Sie sind hier: » Startseite  » Städte Übersicht  » Rom  » Kultur Rom  » Flüge Rom  
Informationen über Städte weltweit
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos Rom
Land
Italien
Flughafen
Rom
Events
Rom

Hotels in Rom
Länderinformationen
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Flughafen Rom 
Flüge Rom
Reisen
Last Minute Rom


   

Städte Informationen Rom

   Informationen, wie beispielsweise Rom Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, Ausflüge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen, Sport und vieles mehr,
   zu zahlreichen Städten weltweit. Viele Informationen für Städtereisen Rom.

Rom Kultur

Hier erhalten Sie viele interessante Informationen über die Stadt Rom. Perfekt geeignet um sich auf eine Städtereise Rom vorzubereiten. Informationen zu Kultur in Rom.

» Flüge gesucht nach Rom?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Rom

» Mietwagen für Rom gesucht?
Buchen Sie Ihren Mietwagen für Rom bereits vor Ihrer Reise mit vielen Vorteilen.
» Mietwagen Rom

Kultur


Einleitung

Zwar sind die staendigen politischen Unstimmigkeiten in Rom und die fehlende Leidenschaft der Buerger fuer die Kuenste dem Kulturleben der Stadt nicht gerade zutraeglich, dennoch kann man einen angenehmen Schauer bekommen, wenn man bei Mondlicht auf den harten, kalten Steinen eines Amphitheaters sitzt und sich ein Theaterstueck ansieht. Das einzige offizielle Kunstzentrum Roms ist der Palazzo delle Esposizioni, Via Nazionale 194 (Tel: (06) 48 94 11. Internet: www.palazzoesposizioni.it), in dem es unter einem Dach Kinofilme, Tanz, Ausstellungen, einen Hoersaal sowie eine Bar und ein Dachgarten-Restaurant gibt, denn in Rom wird alles zu einer sozialen Erfahrung.

Wer die alternative Szene kennenlernen moechte, sollte sich zu einem der Centri Sociali aufmachen gemeinnuetzige, selbstverwaltete Begegnungsstaetten, die in den siebziger Jahren mit Hilfe der italienischen kommunistischen Partei von linksgerichteten Studenten ins Leben gerufen wurden. Sie sind Veranstaltungsstaetten fuer die extremsten Konzerte, Filme, Theaterauffuehrungen und Tanzveranstaltungen, die in Rom geboten werden. Der Eintrittspreis und die Getraenkepreise an der Bar werden hier aeußerst niedrig gehalten. Die Centri Sociali ziehen ein alternatives Publikum zwischen 18 und 30 Jahren an und reichen von gut gefuehrten Veranstaltungsorten, in denen Weiterbildungskurse und Internetcafs angeboten werden, bis zu besetzten Haeusern am Stadtrand.

Die Eintrittskarten zu kulturellen Veranstaltungen sind sehr begehrt und oft nur im Abonnement erhaeltlich, deshalb sollten kulturbegeisterte Besucher sich so schnell wie moeglich nach ihrer Ankunft, mindestens ein paar Tage vor der Vorstellung mit Bargeld (nicht Kreditkarte) zu den Verkaufsstellen aufmachen. Die Preise beginnen ab etwa 16 €. Am einfachsten bekommt man Karten an den Verkaufsagenturen, wie z.B. Orbis, Piazza Esquilino 37 (Tel: (06) 474 47 76), wo Karten fuer Konzerte, Theatervorstellungen und Sportveranstaltungen erhaeltlich sind.

Einzelheiten ueber kulturelle Veranstaltungen findet man auch in den woechentlich erscheinenden Magazinen Roma C (Internet: www.romace.it) und Time Out Rome.

Film

Italiens reiche Filmtradition hat ihren Mittelpunkt in Rom, seit die Filmstudios Cinecitt (Kinostadt), Via Tuscolana 1, von Mussolini 1937 eroeffnet wurden. Szenen aus Anthony Minghellas Der Englische Patient (1996) und Jane Campions The Portrait of a Lady (1996) wurden in diesem Studio gedreht, dennoch hat der italienische Film nie wieder seine Bluetezeit der 30-er, 40-er und 50-er Jahre erreicht. Zu den bedeutendsten Filmen gehoeren u.a. Rossellinis Rom, Offene Stadt (1946) und Vittorio De Sicas Der Fahrraddieb (1948), in dem das Rom der Nachkriegszeit auf schonungslose, aber beruehrende Weise gezeigt wird. Genauso beliebt, wenn auch romantisch verklaert, war Jean Negulescos Drei Muenzen im Brunnen (1954), in dessen Mittelpunkt die Suche nach Liebe und der Trevi-Brunnen stehen, sowie Ein Herz und eine Krone (1953), fuer den Audrey Hepburn mit ihrer Rolle als hoffnungslos verliebte Prinzessin einen Oscar erhielt. Unausloeschlich gepraegt wurde das Bild der Ewigen Stadt jedoch durch Fellinis Filme Roma (1972) und La Dolce Vita (1959).

Film

Rom ist mit ueber 80 Filmpalaesten gesegnet, deren Zahl bestaendig steigt. Kinokarten kosten rund 6,20 € (Matinee-Vorstellungen sind meistens preiswerter). Im Pasquino, Piazza Sant'Egidio 10, Trastevere (Tel: (06) 580 36 22), wie auch im Quirinetta, Via Minghetti 4 (Tel: (06) 679 00 12), werden taeglich englischsprachige Filme gezeigt. Auch im Alcazar, Via Merry del Val 14 (Tel: (06) 588 00 99), kann man an Montagabenden Filme im Originalton sehen. Das Azzurro Scipioni, Via degli Scipioni 82 (Tel: (06) 39 73 71 61. Internet: www.azzurroscipioni.com), zeigt italienische Klassiker und moderne Experimentalfilme. Viele Kinos sind den Sommer ueber geschlossen, allerdings gibt es zahlreiche Open-Air-Auffuehrungen, u.a. im Cineporto, Viale Antonino di S. Giuliano (Tel: (06) 323 20 63. Internet: www.cineporto.com) und im Massenzio, das jedes Jahr an einem anderen Veranstaltungsort zu finden ist (Internet: www.massenzio.it). Die Filmauffuehrungen der Woche und Einzelheiten zu Filmfesten werden im woechentlich erscheinenden Roma C (Internet: www.romace.it) aufgelistet.

Kulturelle Veranstaltungen

Jeden Sommer, von Juni bis August, wird von Estate Romana (Internet: www.estateromana.it) ein lebhaftes Programm mit kulturellen Veranstaltungen durchgefuehrt (diverse Orte im Freien). Da der Vatikan seinen Sitz in Rom hat, sind religioese Feierlichkeiten von besonderer Bedeutung. Jedes Jahr erscheint der Papst am Abend des Karfreitag im Kolosseum und an Heiligabend haelt er um Mitternacht eine Weihnachtsmesse im Petersdom.

Literarische Anmerkungen

Nichts bringt Rom derart zum Leben wie Ovids Ars Amatoria (Kunst der Liebe, von ca. 16-25 v. Chr.) mit seiner lebhaften Schilderung eines Ausflugs zum Kolosseum dem Ort zahlreicher Flirts und grandioser Spektakel. An politischen Intrigen Interessierte werden einen Gefallen an Ich, Claudius, Kaiser und Gott (1934) finden, Robert Graves Portraet des antiken Roms, oder an den verhalteneren Toenen von Gibbons History and Decline of the Roman Empire (1782). Glanz und Glorie des Roemischen Reiches, das von den Goettern gesegnet und verflucht wurde, werden mit der dramatischen Poesie in Vergils Aeneis (19 v. Chr.) wachgerufen. Auch die Romantiker fanden an Rom Gefallen. Die tragische Geschichte der Beatrice Cenci, die 1599 vor Castel SantAngelo gekoepft wurde, weil man sie beschuldigte, den Mord an ihrem Vater, der sie vergewaltigt hatte, geplant zu haben, inspirierte Shelley zu seinem Stueck The Cenci (1886); Shelleys Zeitgenosse John Keats verstarb in Rom.

Musik

Ein wichtiger Ort fuer Konzertauffuehrungen ist das von Renzo Piano geschaffene Auditorium Parco della Musica, Viale Pietro de Coubertin (Tel: (06) 199 10 97 83. Internet: www.auditorium.com). Hier finden klassische Konzerte, Theater- und Tanzvorstellungen in drei Musikhallen statt. Einen guten Ruf in der klassischen Musikszene genießen die Accademia Nazionale di Santa Cecilia und der Accademia Filarmonica Romana. Die bedeutendste und angesehenste Akademie von Rom, die Accademia Nazionale di Santa Cecilia (Tel: (06) 80242501. Internet: www.santacecilia.it), gibt im Auditorium Parco della Musica Konzerte und organisiert das ganze Jahr ueber Auftritte von gastierenden Orchestern. Im Sommer beehrt es den schoenen Renaissance-Innenhof der Villa Giulia, Piazzale di Villa Giulia 9, mit Auffuehrungen. Die Accademia Filarmonica Romana, Via Flaminia 118 (Tel: 3201752. Internet: www.filarmonicaromana.org) gibt an Donnerstagabenden (Mitte Okt.-Mitte Mai) Konzerte im Teatro Olimpico, Piazza Gentile da Fabriano, Flaminio (Tel: (06) 326 59 91). Rossini und Verdi waren einst Mitglieder dieser im Jahr 1821 gegruendeten Akademie, die ein vielfaeltiges Programm mit Kammermusik, Opern und zeitgenoessischer Musik veranstaltet. Die Opernszene wird vom Teatro dellOpera di Roma, Via Beniamino Gigli (Tel: (06) 481 75 17. Internet: www.opera.roma.it), dominiert. Die Spielzeit laeuft von November bis Mai, die Theaterkasse oeffnet stets zwei Tage vor jeder Auffuehrung. Kostenlose Konzerte (Choere, Kammermusik und Orgelkonzerte) finden in den Sommermonaten in Kirchen statt u.a. in SantIgnazio, San Giovanni de Fiorentini, San Giovanni und Santa Maria Maggiore.

Tanz

Das Rome Opera Ballet tritt im Teatro dellOpera di Roma, Via Beniamino Gigli (Tel: (06) 48 16 01. Internet: www.operaroma.it), auf, wo das uebliche Programm aus klassischem Ballett mit Gastauftritten von international bekannten Taenzern ergaenzt wird. Sehr viele interessante Tanzauffuehrungen klassische bis zeitgenoessische hat auch das Teatro Olimpico, Piazza Gentile da Fabriano 17, Flaminio (Tel: (06) 326 59 91. Internet: www.teatroolimpico.it), zu bieten. Die Karten fuer die Tanzauffuehrungen am Teatro Argentina, Largo di Torre Argentina 52 (Tel: (06) 68 80 46 01. Internet: www.teatrodiroma.net), sind schnell ausverkauft und sollten deshalb fruehzeitig bestellt werden.

Theater & Konzerte

Die Theatersaison laeuft von Oktober bis Mai. Offizielle Theatertruppe der Stadt ist das Teatro di Roma mit Sitz im angesehenen Teatro Argentina, Largo di Torre Argentina 52 (Tel: (06) 68 80 46 01. Internet: www.teatrodiroma.net), in dem bekannte Regisseure aufwaendige Inszenierungen veranstalten. Das Italian Theatre Board (ETI) hat seinen festen Sitz im Teatro Nazionale, Via del Viminale 51 (Tel: (06) 48 16 02 55) und fuehrt Komoedien auf. Musiktheater findet im modernen Teatro Sistina, Via Sistina 129 (Tel: (06) 420 07 11. Internet: www.ilsistina.com) statt, klassische Werke werden im Teatro Valle, Via del Teatro Valle 21 (Tel: (06) 686 90 49. Internet: www.teatrovalle.it) und im Teatro Quirino, Via delle Vergini 7 (Tel: (06) 679 45 85. Internet: www.teatroquirino.it), aufgefuehrt. Das dem ETI angeschlossene Theater hat Klassiker, zeitgenoessische Werke und Commedia dellArte in seinem vielseitigen Programm. Im Vascello, Via Giacinto Carini 72, Monteverde (Tel: (06) 588 10 21. Internet: www.teatrovascello.it), werden sehr viele alternative Theaterstuecke aufgefuehrt.

Theater & Konzerte

Die besten Auffuehrungen finden unter freiem Himmel statt, u.a. im Sommer im huebschen Giardino degli Aranci, Via di Santa Sabina, Aventino. Weitere Veranstaltungsorte fuer Freilichtauffuehrungen sind das Anfiteatro della Quercia del Tasso, Passeggiata del Gianicolo (Tel: (06) 575 08 27. Internet: www.anfiteatroquerciadeltasso.com), von wo man einen tollen Ausblick ueber die Stadt genießen kann, und das Teatro Romano di Ostia Antica, einem roemischen Amphitheater in Ostia Antica. Weitere Informationen und Rufnummern fuer telefonische Buchung findet man auf Postern ueberall im Stadtgebiet.

Städtereisen Rom

Städtereisen Rom - Angebote Hotel und Flug



Informationen zu weiteren Städten

Amsterdam | Bangkok | Barcelona | Berlin | Budapest | Beijing | Buenos Aires | Dubai | Dublin | Düsseldorf | Florenz | Frankfurt | Hongkong | Hamburg | Helsinki | Johannesburg | Kairo | Köln | Kapstadt | Kopenhagen | Las Vegas | Lissabon | London | Los Angeles | Madrid | Mailand | Melbourne | Miami | Moskau | München | Palma de Mallorca | New York | Nizza | Orlando | Oslo | Paris | Prag | Rio de Janeiro | Rom | San Francisco | Singapur | Salzburg | Shanghai | Stockholm | Sydney | Tokio | Tallinn | Toronto | Venedig | Wien | Zürich


» Flughafen Afrika    » Flughafen Australien    » Flughafen Europa   » Flughafen Nordamerika
» Flughafen Indischer Subkontinent   » Flughafen Naher Osten   » Flughafen Karibik