» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Reisewarnungen Brasilien
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Brasilien 
Flüge Brasilien
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen



   

Länderinformationen Brasilien

Brasilien Reisewarnungen


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Reisewarnungen Brasilien. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Brasilien?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Brasilien

» Mietwagen für Brasilien gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Brasilien.
» Mietwagen Brasilien

Reise- und Sicherheitsinformationen

Brasilien

Sicherheitshinweis vom Auswaertigen Amt:

Stand: 27.10.2011

Unveraendert gueltig seit: 20.10.2011

Landesspezifische Sicherheitshinweise Kriminalitaet Überfaelle und Gewaltverbrechen sind in Brasilien leider nirgends voellig auszuschließen. Besonders Großstaedte wie Belém, Recife, Salvador, Rio de Janeiro und So Paulo weisen hohe Kriminalitaetsraten auf (Eigentumsdelikte, Gewaltverbrechen, Entfuehrungen; siehe auch Allgemeine Reiseinformationen). Grundsaetzlich ist Vorsicht angebracht, auch in als sicher geltenden Landes- oder Stadtteilen. Besonders betroffen sind Elendsviertel (Favelas). Von Favela-Besuchen wird dringend abgeraten Diese Gebiete werden teilweise von Kriminellen kontrolliert. Bewaffneten Auseinandersetzungen, auch mit der Polizei, fallen haeufig auch Unbeteiligte zum Opfer. Eine Haeufung ist vor allem in weniger belebten Straßen der Innenstaedte, an Straenden sowie auf Zubringerautobahnen zum Flughafen zu verzeichnen. Taxis sollten nach Moeglichkeit nur per Bestellservice in Anspruch genommen werden. In groeßeren Flughaefen koennen Taxis auch schon im Flughafengebaeude gebucht und bezahlt werden. Bei der Reise sollten Ausweispapiere nicht im Gepaeck aufbewahrt werden. Am Zielort ist es empfehlenswert, Originale der Ausweispapiere im Safe des Hotels zu lassen und nur Kopien und eine Broschuere/Visitenkarte des Hotels mit sich zu fuehren. Laptops sollten unauffaellig, z.B. in einer Reisetasche, verstaut werden. Auf auffaellige Kleidung und Wertgegenstaende (Uhren, Schmuck) sollte beim Straßenbummel verzichtet werden. Bei Überfaellen sollte kein Widerstand geleistet werden. Die oft unter Drogeneinfluss stehenden Taeter sind in aller Regel bewaffnet und schrecken vor Gewaltanwendung auch aus nichtigem Anlass nicht zurueck. Es ist ratsam, stets einen Geldbetrag im Wert von ca. 50,- Euro zur widerstandslosen Herausgabe mitzufuehren. Auf Straftaten im Umfeld der Prostitution (Diebstaehle, Raub, Überfaelle etc.) wird besonders hingewiesen. Beruechtigt ist die Verabreichung von Getraenken mit Schlaf- bzw. willensveraendernden Mitteln. Es wird dringend empfohlen, vor allem in Bars und anderen Lokalitaeten Getraenke nie unbeaufsichtigt zu lassen. Von der Mitnahme von Prostituierten oder fluechtigen Bekannten in das eigene Hotelzimmer wird ausdruecklich abgeraten. Pflanzen- und Tierwelt Einige einheimische Samen, Pflanzen, Tiere, besonders im Amazonasgebiet, desgleichen Fossilien und bestimmte Mineralien stehen unter strengem gesetzlichen Schutz. Verstoeße gegen die entsprechenden Bestimmungen werden auch mit Freiheitsstrafen geahndet (siehe strafrechtliche Vorschriften). Mobiltelefone Im Umkreis von Flughaefen, insbesondere in Rio, Foz de Iguau und So Paulo (hier auch teilweise uebriges Stadtgebiet), sollten Handys, insbesondere des Systems TDMA, nicht eingeschaltet werden, um eine Klonung und unberechtigte Nutzung des Telefonanschlusses durch Dritte zu vermeiden. Die Systeme GSM und CDMA scheinen derzeit noch nicht betroffen zu sein.

XML Fehler: Undeclared entity warning570