Sie sind hier: » Startseite  » St├Ądte ├ťbersicht  » M│nchen  » StadtŘberblick M│nchen  » Fl├╝ge M│nchen  
Informationen ├╝ber St├Ądte weltweit
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
L├Ąnderinfos
St├Ądteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos M│nchen

L├Ąnderinformationen
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Flughafen M│nchen 
Fl├╝ge M│nchen
Reisen


   

St├Ądte Informationen M│nchen

   Informationen, wie beispielsweise M│nchen Sehensw├╝rdigkeiten, Nachtleben, Ausfl├╝ge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen, Sport und vieles mehr,
   zu zahlreichen St├Ądten weltweit. Viele Informationen f├╝r St├Ądtereisen M│nchen.

M│nchen Stadtüberblick

Hier erhalten Sie viele interessante Informationen ├╝ber die Stadt M│nchen. Perfekt geeignet um sich auf eine St├Ądtereise M│nchen vorzubereiten. Informationen zu Stadtüberblick in M│nchen.

┬╗ Fl├╝ge gesucht nach M│nchen?
Hier haben Sie die M├Âglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Fl├╝ge buchen
┬╗ Fl├╝ge M│nchen

┬╗ Mietwagen f├╝r M│nchen gesucht?
Buchen Sie Ihren Mietwagen f├╝r M│nchen bereits vor Ihrer Reise mit vielen Vorteilen.
┬╗ Mietwagen M│nchen

Stadt├╝berblick


Stadt├╝berblick

M├╝nchen, das dem Besucher weit mehr als nur das ber├╝hmte Oktoberfest zu bieten hat,liegt n├Ârdlich der Bayrischen Alpen an der Isar und vereint stolzen Provinzialismus mit internationalem Glamour.



Die Altstadt ist das Herz von M├╝nchen. Sie ist das Zentrum des kulturellen Lebens, reich an Sehensw├╝rdigkeiten sowie politische Zentrale f├╝r M├╝nchen und Bayern. Nicht nur das Wahrzeichen M├╝nchens, die Frauenkirche, steht hier, sondern viele weitere Monumentalbauten wie Kirchen, die ehemals k├Ânigliche Residenz, der Alte Hof, das Alte und Neue Rathaus, die Feldherrnhalle und die Tore der ehemaligen Stadtbefestigung.



Der Stadtteil Isarvorstadt ist als Wohnviertel bei gut verdienenden Singles beliebt und auch Zentrum der Kneipen- und Lokalszene in M├╝nchen, die den Stadtteil und das dort vorherrschende Lebensgef├╝hl widerspiegelt: Bunt und multikulturell, tolerant und lebendig.



Schwabing steht bei Bewohnern und Touristen gleicherma├čen als Synonym f├╝r Kunst und Kultur, f├╝r Nachtleben und eine Vielzahl von Kneipen. Haidhausen ist das "zweite Schwabing" von M├╝nchen: Szene- und Am├╝sierviertel.



Die Maxvorstadt hat alles zu bieten: Dieser Stadtteil ist das M├╝nchner Museums-Viertel, das Zentrum der Kunst und das Zentrum der Wissenschaft. Zudem wartet Maxvorstadt mit st├Ądtebaulichen Highlights des Klassizismus auf: K├Ânigsplatz mit Propyl├Ąen, Siegestor und Odeonsplatz mit Ludwigstra├če.



Das Schloss Nymphenburg liegt im gleichnamigen Stadtteil Nymphenburg. Der gesamte Stadtteil ist so edel wie das prunkvolle Schloss: Unendliche Gr├╝nfl├Ąchen mit Schlosspark, Botanischem Garten und Hirschgarten und wundersch├Âne, noble Stra├čenz├╝ge.



In M├╝nchens Nordenbefindet sichin Schwabing der neueste Stadtteil. Die Realisierung der Parkstadt Schwabing (Internet: www.parkstadt-schwabing.de) erfolgte auf einem ausgedienten Industrie- und Gewerbeareal. Das st├Ądtebauliche Leitbild folgt der M├╝nchner Siedlungsperspektive "kompakt-urban-gr├╝n". Das Herzst├╝ck des Stadtteils am M├╝nchner Torist der Zentrale Park mit verschiedenen Themeng├Ąrten. Rund herum liegen zahlreiche Wohn- sowie B├╝ro- und Verwaltungsgeb├Ąude.



Die Stadt erhielt ihren Namen (M├╝nchen: Siedlung der M├Ânche) vom ersten Kloster, das hier im achten Jahrhundert gegr├╝ndet wurde. Seitdem haben Kl├Âster eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt gespielt, nicht zuletzt, da auf sie die Tradition der Bierbrauerei zur├╝ckgeht, f├╝r die M├╝nchen weltweit bekannt ist. Die bayerischen Herrscher sahen darin eine profitable Steuereinnahmequelle und unterst├╝tzten die Bierbrauerei, die zugleich gute Einnahmen versprach und die Bev├Âlkerung zufrieden stellte.



Die Bierqualit├Ąt beruht noch immer auf dem Reinheitsgebot, das vom bayrischen Herzog Wilhelm IV. 1516 ins Leben gerufen wurde und f├╝r den Brauvorgang nur die Verwendung von drei grundlegenden Zutaten erlaubt: Gerste, Hopfen und Wasser. Der Genuss einer Ma├č mit Schaumkrone in einem der Bierkeller oder -g├Ąrten der Stadt geh├Ârt zu einem Besuch von M├╝nchen unbedingt dazu.



Die 1158 von Heinrich dem L├Âwen, Herzog von Bayern, gegr├╝ndete Stadt wurde innerhalb eines Jahrhunderts zum Sitz der Wittelsbacher Dynastie, die das Herzogtum, das Kurf├╝rstentum und das K├Ânigreich Bayern bis zum Ende des Ersten Weltkriegs regierte. Ihr Einfluss macht sich in der gro├čen F├╝lle von imposanten Bauwerken der Gotik, Renaissance, des Barock und der Neugotik bemerkbar, die M├╝nchens Stra├čen zieren.



Noch wichtiger waren die F├Ârderung der K├╝nste durch die Wittelsbacher und die von ihnen zusammengetragenen umfassenden Kunstsammlungen, welche die Grundlage f├╝r die erstklassigen M├╝nchner Museen und Galerien bildeten.



Der Zeitraum zwischen den beiden Weltkriegen stellt den Tiefpunkt der M├╝nchner Stadtgeschichte dar und wird in den Touristenbrosch├╝ren h├Ąufig diskret verschwiegen.



Jedoch gibt es mittlerweile einen Stadtrundgang, der sich dem Thema "M├╝nchen zur Zeit des Nationalsozialismus" widmet. Die Stadt war nach dem Ersten Weltkrieg die Wiege der nationalsozialistischen Bewegung und der Ort, an dem Hitler zum ersten Mal versuchte, gewaltsam an die Macht zu kommen mit dem ber├╝chtigten Bierhallenputsch am 8. November 1923.



Au├čerdem wurde 1938 in M├╝nchen der Vertrag von Deutschland, Gro├čbritannien, Frankreich und Italien unterzeichnet, der einen gro├čen Teil der damaligen Tschechoslowakei den Nazis unterwarf H├Âhepunkt der verh├Ąngnisvollen Beschwichtigungspolitik gegen├╝ber Hitler, deren Scheitern Europa kurz darauf in den Zweiten Weltkrieg f├╝hrte.



W├Ąhrend der Luftangriffe der Alliierten wurde die Stadt von den Bomben schwer besch├Ądigt. Der wirtschaftliche Erfolg der Nachkriegszeit erm├Âglichte jedoch ein umfassendes Wiederaufbau- und Restaurierungsprogramm, durch das die Stadt zu einem der beliebtesten Touristenziele in Deutschland wurde.



Die M├╝nchner sind kosmopolitisch und kultiviert, zeigen aber auch eine echte Leidenschaft f├╝r die vielen Traditionen der Region. Scharen von Touristen besuchen die Stadt wegen des weltber├╝hmten Oktoberfests, um an dieser Bierorgie und den ausgelassenen Feierlichkeiten teilzunehmen.



Mit ihren umfassenden Kunstsammlungen und ausgezeichneten Einkaufsm├Âglichkeiten hat die Stadt jedoch zweifellos mehr als nur Bierseligkeit zu bieten.



Zu den sehenswerten Museen und Attraktionengeh├Âren u. a. das MVG-Museum der M├╝nchner Verkehrsgesellschaft, das J├╝dische Museum und dieBMW Welt (Internet: www.bmw-welt.com). In unmittelbarer Nachbarschaft zur Pinakothek der Modernebefindet sichdas von dem deutsch-britischen Architektenteam Matthias Sauerbruch und Louisa Hutton entworfene Museum der Sammlung Brandhorst. Schwerpunkte der Sammlung bilden ausgew├Ąhlte Werke der klassischen Moderne sowie K├╝nstler, die die zweite H├Ąlfte der Kunst des 20. Jahrhunderts ma├čgeblich pr├Ągten.



Da in den warmen Sommern die h├╝bschen Gartenrestaurants und Freilichtb├╝hnen locken und es im Winter viel Schnee und romantische Weihnachtsm├Ąrkte gibt, ist M├╝nchen eine Stadt, die das ganze Jahr ├╝ber zu einem Besuch einl├Ądt.



Informationen zu weiteren St├Ądten

Amsterdam | Bangkok | Barcelona | Berlin | Budapest | Beijing | Buenos Aires | Dubai | Dublin | D├╝sseldorf | Florenz | Frankfurt | Hongkong | Hamburg | Helsinki | Johannesburg | Kairo | K├Âln | Kapstadt | Kopenhagen | Las Vegas | Lissabon | London | Los Angeles | Madrid | Mailand | Melbourne | Miami | Moskau | M├╝nchen | Palma de Mallorca | New York | Nizza | Orlando | Oslo | Paris | Prag | Rio de Janeiro | Rom | San Francisco | Singapur | Salzburg | Shanghai | Stockholm | Sydney | Tokio | Tallinn | Toronto | Venedig | Wien | Z├╝rich


» Flughafen Afrika    » Flughafen Australien    » Flughafen Europa   » Flughafen Nordamerika
» Flughafen Indischer Subkontinent   » Flughafen Naher Osten   » Flughafen Karibik