» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Urlaubsorte & Ausfl³ge Namibia
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Namibia 
Flüge Namibia
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen



   

Länderinformationen Namibia

Namibia Urlaubsorte & Ausfl³ge


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Urlaubsorte & Ausfl³ge Namibia. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Namibia?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Namibia

» Mietwagen für Namibia gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Namibia.
» Mietwagen Namibia

Urlaubsorte & Ausfluege

Urlaubsorte & Ausfluege

Zu Namibias Hauptattraktionen zaehlen die zehn Nationalparks, die vom Ministerium fuer Umwelt und Tourismus verwaltet werden. Vorausbuchung wird unbedingt empfohlen.

Etoscha-Nationalpark und Wildreservat: Dieser ganzjaehrig geoeffnete Nationalpark mit der beruehmten Etoscha-Pfanne ist eines der bekanntesten Tierschutzgebiete der Welt. Die in 1065 m Hoehe liegende Hochmulde bildet ein riesiges, salzhaltiges Becken, das nur zeitweilig mit Wasser gefuellt ist. Hier leben große Herden der verschiedensten Tierarten: u. a. Elefanten, Loewen, Zebras, Giraffen und Springboecke. Gute Unterkunftsmoeglichkeiten sind vorhanden.

Der Fischfluss-Canyon im Sueden des Landes ist mit 161 km Laenge, 27 km Breite und bis zu 550 m Tiefe eines der groeßten Naturwunder Afrikas. Am besten gelangt man von Keetsmanshoop zum Fischfluss, an dem auch der Hardap-Damm liegt.

Ai-Ais und Groß-Barmen

Ai-Ais und Groß-Barmen sind Urlaubsorte mit heißen Quellen. In der Twyfelfontein-Region nordwestlich von Windhoek kann man uralte Felszeichnungen besichtigen. Nordoestlich von Twyfelfontein (westlich von Khorixas) befindet sich der versteinerte Wald mit seinen 30 m langen, auf ein Alter von 200 Mio. Jahren geschaetzten, versteinerten Baumstaemmen. Das Brandbergmassiv ragt einsam aus der Halbwueste auf, sein Hauptgipfel ist mit 2573 m der hoechste Berg des Landes. In den Schluchten und Hoehlen des Brandbergmassivs gibt es Felszeichnungen und Steingravierungen.

Die bis zu 300 m hoch aufragenden Sandduenen der Namib-Wueste an der Westkueste sind die hoechsten Sandduenen der Welt (am hoechsten bei Sossusvlei). Die Namib-Wueste gehoert zu den aeltesten und trockensten Wuesten weltweit. Der Namib-Naukluft-Park ist mit 49.768 qkm das viertgroeßte Naturschutzgebiet der Erde. Campingplaetze gibt es in Sesriem und Naukluft. Der Skelett-Kuestenpark ist eine Kuestenlandschaft an den Wuestenauslaeufern im Norden des Landes mit endlosen Duenen, Nebelschwaden und Luftspiegelungen. Zahlreiche Schiffswracks und verlassene Minen verstaerken die unheimliche Atmosphaere.

Windhoek, Swakopmund und Luederitz

Windhoek, die lebhafte Hauptstadt im Zentrum des Landes, liegt mitten im Gebirge. Wie in einigen anderen Staedten des Landes gibt es auch hier zahlreiche Beispiele deutscher Kolonialarchitektur, z. B. die Christuskirche, die Alte Feste und der Tintenpalast; dieser prachtvolle Palast ist damals wie heute Regierungssitz.

Im Badeort Swakopmund erinnern manche Gebaeude noch daran, dass Namibia einst eine deutsche Kolonie war. Die charmante Hafenstadt Luederitz liegt im Sueden der Namib-Region. Luederitz war die erste deutsche Siedlung im ehemaligen Deutsch-Suedwestafrika. Sie verdankt ihren Namen dem Bremer Kaufmann Adolf Luederitz, der die heute rund 4000 Einwohner zaehlende Kleinstadt 1884 gegruendet hat. Charakteristisch sind die vielen Jugendstilbauten an den schwarzen Felsen.


XML Fehler: Undeclared entity warning525