» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Urlaubsorte & Ausfl³ge Mali
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Mali 
Flüge Mali
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen



   

Länderinformationen Mali

Mali Urlaubsorte & Ausfl³ge


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Urlaubsorte & Ausfl³ge Mali. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Mali?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Mali

» Mietwagen für Mali gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Mali.
» Mietwagen Mali

Urlaubsorte & Ausfluege

Bamako

In der modernen Landeshauptstadt Bamako sind der Botanische Garten, der Zoo, das Maison des Artisans (Kunstgewerbezentrum), das Musée National und die Maerkte einen Besuch wert.

Djenne

Djenne ist eine der aeltesten Handelsstaedte an der Trans-Sahara-Karawanenstraße. Die Stadt wurde 1250 gegruendet und hat eine schoene Moschee. Das urspruengliche Djenne wurde um 250 v. Chr. gegruendet und liegt ca. 5 km von der heutigen Stadt entfernt.

Mopti

Mopti liegt am Zusammenfluss von Bani und Niger. Die Stadt steht auf drei Inseln, die durch Daemme miteinander verbunden sind. Die Moschee der Stadt und der Marché des Souvenirs sind sehenswert.


Bandiagara-Plateau

Suedoestlich von Mopti, auf dem Bandiagara-Plateau, liegen die Doerfer des Stammes der Dogon, deren alte Sitten und Gebraeuche vom Islam weitgehend unberuehrt geblieben sind. Diese ueberaus malerischen Siedlungen sollte man nur auf organisierten Touren oder mit Fuehrer besuchen, um die noch sehr traditionelle Lebensweise der Bewohner nicht zu sehr zu stoeren. Die Klippen von Bandiagara wurden von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft. Man nimmt an, dass die Dogon die Ureinwohner des Nigertales waren und ueber tausende von Jahren Doerfer bewohnten, die entlang einer 200-km langen Felsklippe in den Felsen gehauen wurden. Obwohl sich die meisten Staemme nun in den Ebenen angesiedelt haben, bleiben diese alten Klippen immer noch bestehen.

Timbuktu

Timbuktu war im 15. Jahrhundert Mittelpunkt des lukrativen Gold- und Salzhandels und ein Zentrum fuer islamische Studien. Ein großer Teil der alten Stadt ist dem Verfall preisgegeben, aber einige schoene Moscheen (z. B. Djingerebur, Sankore und Sidi Yahaya) sowie Grabmale aus dem 14. Jahrhundert zeugen noch von vergangener Pracht.


Gao, San und Segou

In der alten Stadt Gao kann man die Kankan-Moussa-Moschee und die Grabmaeler der Askia-Dynastie besichtigen. Es gibt auch zwei ausgezeichnete Maerkte.

Sowohl San als auch Segou bieten eindrucksvolle Sehenswuerdigkeiten.


La-Boucle-du-Baoule-Nationalpark

Die vielfaeltige Flora und Fauna der suedlichen Sahara kann man im La-Boucle-du-Baoule-Nationalpark bewundern, der u. a. Giraffen, Leoparden, Loewen, Elefanten, Bueffeln und Nilpferden einen Lebensraum bietet.

XML Fehler: Undeclared entity warning534