Sie sind hier: » Startseite  » Städte Übersicht  » Zuerich  » Restaurants Zuerich  » Flüge Zuerich  
Informationen über Städte weltweit
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos Zuerich
Land
Schweiz
Flughafen
Zürich
Events
Zürich

Hotels am Flughafen in Zürich
Hotels in Zürich

Länderinformationen
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Flughafen Zuerich 
Flüge Zuerich
Reisen


   

Städte Informationen Zürich

   Informationen, wie beispielsweise Zürich Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, Ausflüge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen, Sport und vieles mehr,
   zu zahlreichen Städten weltweit. Viele Informationen für Städtereisen Zürich.

Zürich Restaurants

Hier erhalten Sie viele interessante Informationen über die Stadt Zürich. Perfekt geeignet um sich auf eine Städtereise Zürich vorzubereiten. Informationen zu Restaurants in Zürich.

» Flüge gesucht nach Zürich?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Zürich

» Mietwagen für Zürich gesucht?
Buchen Sie Ihren Mietwagen für Zürich bereits vor Ihrer Reise mit vielen Vorteilen.
» Mietwagen Zürich

Restaurants


Einleitung

Unsere Auswahl umfasst 25 Restaurants, die wir in 5 Kategorien unterteilt haben: Gourmetrestaurants, Restaurants fuer Geschaeftstreffen, Trendrestaurants, Preiswerte Restaurants und Persoenliche Empfehlungen. Die Restaurants sind innerhalb dieser Kategorien alphabetisch aufgelistet. Diese Einteilung soll lediglich zur Orientierung dienen, es handelt sich keineswegs um offiziell festgelegte Kategorien.

Neben einer Mehrwertsteuer von 7,6% wird ein Bedienungsgeld von 15% berechnet. Generell rundet man den Rechnungsbetrag auf die naechsten 10 sfr auf.

Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um den Durchschnittspreis fuer ein dreigaengiges Menue bzw. den Preis fuer eine Flasche des guenstigsten Weins oder Hausweins. Die MwSt. und Bedienungsgebuehr sind in den Preisen inbegriffen.

Die Restaurants wurden in vier Preiskategorien unterteilt:

€ (bis 45 sfr)

€€ (45-60 sfr)

€€€ (60-100 sfr)

€€€€ (ueber 100 sfr).

Restaurants

Gourmetrestaurants



Blaue Ente

Die Blaue Ente ist eines von Zuerichs besten Restaurants und wurde nach einem 1675 von den Vorfahren der jetzigen Besitzer gegruendeten Gasthaus benannt. Das Restaurant liegt etwa 1 km suedlich von Zuerich in einem trendigen Einkaufszentrum am Ufer des Zuerichsees. Die Raeume sind innovativ-modern gestaltet und das Dekor aus Ziegelsteinen, Glas und Maschinenteilen zieht ein internationales Publikum aus Medien, Kunst und Kultur an. Die Spezialitaet des Hauses ist (natuerlich) Ente in den verschiedensten Formen, wie z.B. confit de canard oder geroestete Ente mit Spaetzli. Die Speisekarte wechselt alle 5 Wochen und umfasst u.a. Lamm mit Auberginen und Kartoffelblini, geroestetes Zanderfilet mit Schinken und Sauerkraut oder gebackene Seebrasse mit Basilikum-Sahnesauce. Reservierungen werden empfohlen.

Seefeldstraße 223

Tel: (044) 388 68 40.

Internet: www.blaue-ente.ch

Preiskategorie: €€€



Brasserie Lipp

Die Brasserie Lipp (und ebenso ihre Genfer Niederlassung) ist so authentisch franzoesisch, dass das Lokal Tantiemen an die originale Pariser Brasserie zahlt, um den Namen nutzen zu koennen. Lon Fargues froehlich-gelbe Kacheln und Keramiken mit Blumenmotiven gesellen sich harmonisch zu den Mosaikverzierungen an den Waenden und den leicht gekippten Spiegeln, die einen Ãœberblick ueber das ganze Restaurant gewaehren. Deckenfresken im veronesischen Stil werden durch gothisch anmutende Beleuchtung noch intensiviert. Wie auch ihr Pariser Namensvetter spezialisiert sich die Brasserie Lipp in Zuerich auf charcuterie. Gaeste koennen auch choucroute, drei verschiedene Arten von pot au feu und ein Toulouse cassoulet mit confit de canard bestellen. Trotz der relativ hohen Preise lohnt es sich, der Jules Verne Bar, die im ersten Stock unter der Sternwarte gelegen ist, einen Besuch abzustatten und sei es nur wegen des umwerfenden Panoramablicks. Reservierungen werden empfohlen, besonders freitags und samstags.

Uraniastrasse 9

Tel: (044) 888 66 66.

Internet: www.brasserie-lipp.ch

Preiskategorie: €€€.



Kronenhalle

In der Kronenhalle haben schon viele der bekanntesten Kuenstler des 20. Jahrhunderts wie Strawinsky, Brecht, Joyce, Nurejew, Devenue und Saint Laurent gespeist. Das fin de sicle Ambiente und Dekor formen den passenden Rahmen fuer die wundervolle Kunstsammlung des 20. Jahrhunderts, die urspruenglich von Hulda Zunsteg begonnen wurde und nun ihrem Sohn Gustav gehoert. Unter den Kunstwerken befinden sich Gemaelde von Giacometti, Picasso, Mir, Chagall und Matisse. Die Qualitaet der in der Kronenhalle servierten Speisen zieht viele Stammgaeste an. Auf der Speisekarte stehen raffiniert zubereitete schweizerische und internationale Gerichte wie z.B. Rindfilets mit Trueffelsauce, Ente lorange mit Rotkohl und Spaetzle sowie Heringe in Sahnesauce. Die Bedienung ist erstklassig und das Ambiente eher entspannt als formell. Der Bankettsaal bietet Platz fuer 50 bis 60 Gaeste und hat eine aehnliche Atmosphaere wie das Restaurant. Die gemuetliche Bar der Kronenhalle ist in einem angenehmen Art Dco-Stil eingerichtet. Die Kupferlampen wurden von den Giacomettibruedern entworfen und angefertigt.

Raemistrasse 4

Tel: (044) 251 66 69.

Internet: www.kronenhalle.com

Preiskategorie: €€€€.



Petermanns Kunststuben

Der gebuertige Hamburger Horst Petermann ist einer der bekanntesten zeitgenoessischen Schweizer Chefkoeche und spezialisiert sich besonders auf franzoesische Kueche. Sein Restaurant liegt 6 km suedlich vom Stadtzentrum am Ostufer (der Goldkueste) des Zuerichsees und befindet sich in einem 1873 erbauten Gebaeude. Das Restaurant war eine Kunstgallerie, bevor Petermann es erwarb. Seine eigene umfangreiche Kunstsammlung ziert nun die Waende im Restaurant und in der Bar. Ähnlich wie viele bekannte Zuericher Restaurants haben auch die Kunststuben schon viele Staatsmaenner, Kuenstler und Geschaeftsleute angezogen. Elegante Blumenarrangements schmuecken die Innenraeume und die Platzierung der Restauranttische erlaubt eine ungestoerte und intime Atmosphaere. Es werden drei-, fuenf- oder siebengaengige Menues angeboten, die Spezialitaet des Hauses ist die cuisine du march (Zubereitung mit jeweils frisch auf dem Markt erhaeltlichen Zutaten). Die Speisekarte umfasst Gerichte wie toskanische Taube mit Pinienkernen und Kraeutern, Scampi-Lasagne in einer Zitronengras-Sauce, Safranrisotto mit weißen Trueffeln oder gefuellter Tintenfisch mit confit von Fenchel. Die Vorspeisen-, Dessert- und Kaesekarten sind ebenso reichhaltig und verlockend. Der Weinkeller ist hervorragend bestueckt, viele Jahrgaenge sind auch pro Glas erhaeltlich. Im Sommer kann man in einem gemuetlichen Garten speisen.

Seestraße 160, Kuesnacht

Tel: (044) 910 07 15.

Preiskategorie: €€€€.



Sala of Tokyo

Sala of Tokyo ist das beste japanische Restaurant in Zuerich und serviert nicht nur sushi und sashimi, sondern auch traditionelle kaiseki-ryori mit sukiyaki, shabu-shabu, tempura und robatayaki vom Holzkohlegrill. Sala hat eine kleine Sushibar und nur wenige Sitzplaetze, es gibt jedoch einen Garten, in dem man im Sommer draußen sitzen kann. Das Dekor des Restaurants ist traditionell japanisch und Gaeste koennen die Zubereitung ihrer Gerichte in der offenen Kueche beobachten. Sonntags und montags geschlossen.

Limmatstrasse 29

Tel: (044) 271 52 90.

Internet: www.sala-of-tokyo.ch

Preiskategorie: €€€€.



Restaurants fuer Geschaeftstreffen



Haus zum Rueden

Das Haus zum Rueden befindet sich in einem Gebaeude, das erstmals 1295 urkundlich erwaehnt wurde und hat enge Beziehungen zur Gesellschaft der Constaffel (eine Gesellschaft der Adligen und Ritter, die im Mittelalter den Zuericher Buergermeister stellte). Das Restaurant besitzt drei Saele (zwei werden ausschließlich fuer private Anlaesse benutzt) und ist heute einer der beliebtesten Orte fuer Geschaeftstreffen, Parties und Empfaenge. Im Hauptspeisesaal im ersten Stock befindet sich das Restaurant Gotischer Saal, in dem bis zu 70 Gaeste Platz haben. Der Constaffelsaal im zweiten Stock kann fuer Gesellschaften von 30 bis 150 Personen gemietet werden und ist mit fruehbarocken Stuckdekorationen verziert. Nebenan liegt das Ruedenstuebli mit Platz fuer 10 bis 40 Gaeste. Die Stuckdekorationen und das Rokkokofries in diesem Raum stammen aus dem Jahr 1773. Die im Restaurant servierte leichte Kueche ist zumeist cuisine du march (zubereitet mit marktfrischen Zutaten) und umfasst Gerichte wie Kalb in einer leichten Ingwersauce, Rindfleischfilets mit Madeira jus, Lamm in Olivenkruste oder Lachs alla Carcassone. Samstags und sonntags geschlossen (kann jedoch fuer private Anlaesse gemietet werden). Reservierungen sind erforderlich.

Limmatquai 42

Tel: (044) 261 95 66.

Internet: www.hauszumrueden.ch

Preiskategorie: €€€€.



Hummerbar

Das St. Gotthard Hotel wird schon seit 1899 von der Familie Manz gefuehrt und die Hummerbar ist seit langem eines der beliebtesten Restaurants der Stadt. Das Restaurant ist aehnlich wie das Hotel im eleganten Dekor fin de sicle ausgestattet, die Raeume sind in reichem Scharlachrot gestaltet und mit Kerzen und poliertem Holz dekoriert. Alle Krustentiere werden taeglich frisch eingeflogen und auf verschiedene Arten zubereitet. Eine Hausspezialitaet ist z.B. Hummer aus der Bretagne pochiert in Champagnersauce. Im August werden hervorragende Langusten serviert. Neben dem beliebten Grill gibt es auch das Bouillabaisse Restaurant, in dem raffinierte Fischgerichte in einer Jugendstilatmosphaere (komplett mit Klavierspieler) serviert werden. Champagner ist das Hausgetraenk.

Hotel St. Gotthard, Bahnhofstrasse 87

Tel: (044) 227 77 00.

Internet: www.hotelstgotthard.ch

Preiskategorie: €€€€.



Rive Gauche

Der Rive Gauche ist der weniger formelle Speisesaal des Hotels Baur au Lac und ist bei Zuericher Geschaeftsleuten besonders beliebt. Das Restaurant ist mit elegantem mediterranen Dekor eingerichtet. Serviert wird eine leichte Kueche, die sich auf frischen Fisch und Meeresfruechte sowie Salate spezialisiert hat. Die Speisekarte wechselt je nach Jahreszeit und umfasst Gerichte wie Tintenfisch-carpaccio und Avocadotartar mit Chilischoten, in der Pfanne gebratene Hummerschwaenze mit orientalischem Gemuese in einer Blaetterteighuelle, Linguini mit Langusten, Tomaten, Basilikum und Parmesan oder wuerzige Spaghetti mit frittierten Auberginen. Auf der Dessertkarte stehen u.a. herrlich saftiger Apfelkuchen und Rhabarbergratin. Der Weinkeller ist bestens sortiert und in der American Bar kann man ueber 100 verschiedene Malzwhiskysorten bestellen. Reservierungen sind erforderlich. Sonntags geschlossen.

Hotel Baur au Lac, Talstrasse 1

Tel: (044) 220 50 20.

Internet: www.bauraulac.ch

Preiskategorie: €€€€.



Veltliner Keller

Der Veltliner Keller befindet sich in einem Haus neben der St. Peterskirche und wurde seit 1325 als Weinkeller fuer die italienisch-schweizerischen Valtellina-Weine, die ueber die Alpen nach Zuerich befoerdert wurden, benutzt. Seit 1551 ist der Keller ein Restaurant. Die Waende sind mit ueppigen Holzschnitzereien verziert, die sich auf die Graubuendner Alpenkultur stuetzt. Die Holzvertaefelung ist aus der seltenen Arvenbergkiefer, die nur in der Schweiz gedeiht, angefertigt. Die Speisekarte des Veltliner Keller wechselt je nach Jahreszeit und umfasst klassische schweizerische und italienische Gerichte wie gegrillten Lachs, Kalb-picatta und Kalbssteak mit Gorgonzola. Die Hausspezialitaeten sind u.a. zuppa engadinese (eine reichhaltige Gerstensuppe) und Veltliner Topf (Makkaronikasserole mit Fleisch und Kalbsleber).

Schluesselgasse 8

Tel: (044) 225 40 40.

Internet: www.veltlinerkeller.ch

Preiskategorie: €€€.



Zunfthaus zur Schmiden

Die Geschichte des Zunfthaus zur Schmiden, dem Zunfthaus der Schmiede und Barbiere, geht bis auf das Jahr 1412 zurueck. Heute ist das Zunfthaus ein exzellentes Restaurant, das auch fuer private Anlaesse und geschaeftliche Konferenzen gemietet werden kann. Die gotische Holzdekoration und insbesondere die geschnitzten Medaillons, wuchtigen Sandsteinsaeulen, Bleiglas und barocken Kacheloefen bereiten einen stimmungsvollen Rahmen, in dem man klassische schweizerdeutsche Kueche genießen kann. Hausspezialitaeten sind u.a. geschnetzeltes Kalbfleisch mit Roesti (Bratkartoffeln) und gegrillter Lachs. Wie es in Zuericher Zunfthaeusern und Bierhallen ueblich ist, werden die Portionen mit einer kostenlosen Nachportion verdoppelt. Das Weinhaus der Schmiedenzuenftler ist ebenfalls bestens ausgestattet. Samstags und sonntags geschlossen.

Marktgasse 20

Tel: (044) 250 58 48.

Internet: www.zunfthauszurschmiden.ch

Preiskategorie: €€€.



Trendrestaurants



Blindekuh

Dies ist ein wahrhaft einzigartiges Restaurant, erdacht und betrieben von blinden und sehbehinderten Menschen. Die Gaeste essen in absoluter Dunkelheit, um das Gefuehl kennen zu lernen, wie es ist blind zu sein. Die blinden Kellner und Kellnerinnen fuehren die Gaeste zu ihren Tischen. Im Dunkeln bleiben sowohl die Innenausstattung als auch die Speisen. Obwohl das Blindekuh in erster Linie dazu dient, die Probleme sehbehinderter Menschen oeffentlich bekannt zu machen, koennte das Restaurant nicht einen so ueberwaeltigen Erfolg feiern (monatelange Warteliste!), ohne den Gaesten Speisen hoher Qualitaet zu praesentieren.

Muehlebachstrasse 148

Tel: (044) 421 50 50.

Internet: www.blindekuh.ch

Preiskategorie: €€.



Blu

In einem industriellen Waeschereigebaeude des 19. Jahrhunderts gelegen, verfuegt das Blu heute ueber ein komplett modernisiertes und minimalistisches Interieur, wo Chrom und Beton mit den warmen Farben des Holzbodens konkurrieren. Ein junges und cooles Publikum bevoelkert das Restaurant am Ufer des Zuerichsees. Der Blick aus dem Blu mit seinen glaesernen Waenden gibt eine atemberaubende Sicht auf die Marina und die umliegenden Berge frei. Aus der kulinarischen Perspektive gesehen serviert man im Blu koestliche italienische Speisen mit gesunden, frischen und saisonalen Zutaten.

Seestrasse 457

Tel: (044) 488 65 65.

Internet: www.blu-restaurant.com

Preiskategorie: €.



Caf/Bar Odon

Das Odon war einst das beruehmte Kaffeehaus, in dem sich 1912 u.a Lenin und weitere Intellektuelle trafen, um Heizkosten zu sparen. Auch Mussolini, Mata Hari, James Joyce und Thornton Wilder kehrten dort regelmaeßig ein. Heute ist das Odon ein ultratrendiges Caf mit Bar und zieht besonders abends Schwule und Singles an. Der Cafbereich ist im Jugendstil eingerichtet und in verschiedene Sitzecken aufgeteilt. Im Sommer kann man im Freien sitzen. Serviert werden leckere Pastagerichte. Es gibt auch ein taeglich wechselndes Tages- und Dessertmenue. Das Odon ist bis spaet in die Nacht geoeffnet.

Limmatquai 2

Tel: (044) 251 16 50.

Internet: www.odeon.ch

Preiskategorie: €.



Restaurant LaSalle

Das LaSalle liegt im Zentrum des stadterneuerten Zuerich-West-Bezirks. Das Gebaeude wurde urspruenglich als Schiffsbaulagerhalle errichtet und nun innovativ umgestaltet: eine riesige glaeserne Box, in der sich der Speisesaal befindet, wurde in das Gebaeude aus roten Ziegelsteinen eingesetzt. Es gibt zwei Theater und eine Jazzbar, die sich im selben Komplex befinden. Die Umgebung beherbergt weitere trendige Bars und Clubs. Die Speisekarte ist vorwiegend auf die franzoesische und italienische Kueche ausgerichtet mit dem Schwerpunkt auf Fisch- und Meeresfruechtegerichte. Die Speisen sind oekologisch zubereitet.

Schiffbaustrasse 4

Tel: (044) 258 70 71.

Internet: www.lasalle-restaurant.ch

Preiskategorie: €€€.



Restaurant Muskatnuss

Der Besitzer und Chefkoch des Restaurant Muskatnuss, Chester Simon, kommt urspruenglich aus Grenada, das fuer seine Zimt-, Gewuerznelken- und Muskatnussplantagen bekannt ist. In den 1970-ern zog Simon in die Schweiz und gruendete 1976 die Reggae- und Soulband Superlove. Im Restaurant finden oft spontane jam sessions statt. Das Problem, karibische Zutaten in der Schweiz zu finden, wurde originell geloest, da das Bordpersonal der Fluglinie BWIA (British West Indies Airways) regelmaeßig das Muskatnuss besucht und frische karibische Fruechte und Gemuese mitbringt. Gerichte sind z. B. calalloo (eine gruene Suppe), Hummerschwaenze mit Gemuese und Calypsoreis, roter Snapper mit verschiedenen Saucen, u.a. kreolischer Kognaksauce, Knoblauch-, Zwiebel- und sueßer Pfeffersauce oder Huehnchen mariniert in einer sueßsauren Sauce. Verschiedene rotis sind ebenfalls erhaeltlich. Sonntags geschlossen.

Fabrikstrasse 23

Tel: (044) 271 37 36.

Internet: www.muskatnuss.ch

Preiskategorie: €€€.



Preiswerte Restaurants



Mre Catherine

Mre Catherine ist ein kleines, beliebtes Terrassenbistro mit provenalischem Dekor und einem sonnigen Ambiente. Besonders gut sind die verschiedenen Tagesmenues. Gerichte umfassen z.B. Zwiebelsuppe, frische Meeresfruechte, Leber und Wachtelterrine sowie Pferdefleischsteaks. Es gibt jedoch auch eine vegetarische Auswahl wie salade paysanne mit Roquefortsauce. Es gibt ein Ãœberraschungsmittagsgericht und an warmen Abenden ist die Terrasse geoeffnet. Keine Kreditkarten. Reservierungen erforderlich.

Naegelihof 3

Tel: (044) 250 59 40.

Internet: www.commercio.ch

Preiskategorie: €.



Restaurant Hiltl

1907 erwarb der Bayer Ambrosius Hiltl das Vegetarierheim und Abstinenz-Caf und wandelte es mit Hilfe seiner Frau in ein Restaurant um. Heute steht das Restaurant Hiltl unter der Leitung von Hiltls Urenkel Rolf. Im Erdgeschoss gibt es einen gemuetlichen Sitzbereich und eine Bar. Der erste Stock ist eher traditionell eingerichtet und spiegelt das Ambiente des fruehen letzten Jahrhunderts wider. Die Mittagskarte besteht aus 50 verschiedenen Salaten, abends gibt es neben Roesti, Pastagerichten und Salaten auch ein thailaendisches und indisches Menue mit einer Auswahl von etwa 30 Gerichten. Diese werden nach Gewicht berechnet und umfassen u.a. gebratene gelbe Erbsennuggets mit Kokosnusschutney, Tamarindengemuese und dal mit Basmatireis oder Gemuese jalfrezi (Gemuese in einer Joghurtsauce mit Koriander, Zimt und Kardamom). Die Nachspeisen und verschiedenen Kaesesorten sind ebenfalls ausgezeichnet. Außerdem stehen regionale und internationale Zeitungen zur Verfuegung.

Sihlstrasse 28

Tel: (044) 227 70 00.

Internet: www.hiltl.ch

Preiskategorie: €.



Restaurant Schalom

Das Schalom Restaurant liegt im juedischen Viertel der Stadt. Viele reiche Geschaeftsleute frequentieren das Schalom und die Sicherheitsvorkehrungen sind entsprechend hoch. So muss man einen Ausweis vorzeigen und es kommt durchaus vor, dass man ausgefragt wird. Das Restaurant hat dennoch eine freundliche, einladende Atmosphaere mit ausgezeichnetem Service. Man kann auch einen separaten Speisesaal fuer Bankette und Privatanlaesse mieten. Auf der Speisekarte stehen vegetarische Kost, pareve (Gerichte ohne Fleisch oder Milch) und Fleischgerichte. Es gibt Schnitzel, Steak, Huehnchen und Fisch, sowie eine große Salatbar. Das Gebaeck ist besonders zu empfehlen. Mittwochs gibt es ein reichhaltiges Bueffet, das u.a. Suppe mit Kneidlach (Knoedel), gefilte Fisch, Lachs, verschiedene Fleischgerichte, Leber oder Kartoffel-Latkes (kleine Kartoffelpfannkuchen) umfasst. Sonntags geschlossen.

Lavaterstrasse 33

Tel: (044) 283 22 33.

Preiskategorie: €€.



Rheinfelder Bierhalle

Das Rheinfelder Bierhalle ist eine von Zuerichs besten Bierhallen und liegt in der Fußgaengerzone am Marktplatz auf der Niederdorfseite des Limmat. Die Atmosphaere ist einladend und man trifft ein buntes Publikum an. Wegen des dichten Tabakqualmes ist das Bierhaus allerdings nicht der beste Platz fuer Besucher mit Lungenproblemen. Es werden klassische Bierhallengerichte wie Wurst und Leber serviert. Die Hausspezialiaeten umfassen Rindspfeffer (Rindseintopf mit Spaetzle) und Jumbo-Jumbo Cordon Bleu - ein großes, mit Kaese gefuelltes, frittiertes Schweinefilet, serviert mit knusprigen Kartoffeln. Jeweils am letzten Dienstag des Monats bereiten die spanisch-raetoromanischen Besitzer eine besondere paella zu.

Marktgasse 19

Tel: (044) 251 29 91.

Preiskategorie: €.



Zeughauskeller

Der Zeughauskeller erhielt seinen Namen von den Überresten eines alten Zeughauses aus dem Jahr 1487, auf denen das Restaurantgebaeude errichtet wurde. Das eigentliche Restaurant wurde 1827 eroeffnet, nachdem der neue Besitzer das Haus in eines der besten Restaurants und Bierhallen der Stadt umgewandelt hatte. Wuchtige Steinsaeulen stuetzen die ornamentale Balkendecke, die mit mittelalterlichen und neueren Waffen geschmueckt ist. Das Dekor ist traditionell und historisch, an den Waenden haengen Portraets von Adligen aus dem Mittelalter und die großen Tische werden oft von mehreren Gaesten geteilt. Neben klassischen Gerichten wie Zuercher Kalbsgeschnetzeltem und Buergermeister Hans Waldmanns Schwert (kleine Rindersteaks, die um eine Schwertklinge gewickelt werden) serviert das Restaurant auch ueber zwoelf verschiedene Wurstsorten, u.a. Kanonenputzer (aus der franzoesischsprachigen Region), vaudois (langsam geraeuchertes Schwein, Schinken, Weißwein und Gewuerze), Bratwurst, ungarische Wurst und St. Gallener schueblig. Im Zeughauskeller werden zu diesen Wurstspezialitaeten auch pro Jahr ueber 36 Tonnen des hausgemachten Kartoffelsalats serviert. Nachspeisen sind schweizerische Desserts wie z.B. Vacherin glac, Charlotte Royale, die Zeughauskeller-Eistorte, Erdbeer-Rahmgefrorenes oder Baumnussparfait.

Bahnhofstrasse 28a

Tel: (044) 211 26 90.

Internet: www.zeughauskeller.ch

Preiskategorie: €.






Informationen zu weiteren Städten

Amsterdam | Bangkok | Barcelona | Berlin | Budapest | Beijing | Buenos Aires | Dubai | Dublin | Düsseldorf | Florenz | Frankfurt | Hongkong | Hamburg | Helsinki | Johannesburg | Kairo | Köln | Kapstadt | Kopenhagen | Las Vegas | Lissabon | London | Los Angeles | Madrid | Mailand | Melbourne | Miami | Moskau | München | Palma de Mallorca | New York | Nizza | Orlando | Oslo | Paris | Prag | Rio de Janeiro | Rom | San Francisco | Singapur | Salzburg | Shanghai | Stockholm | Sydney | Tokio | Tallinn | Toronto | Venedig | Wien | Zürich


» Flughafen Afrika    » Flughafen Australien    » Flughafen Europa   » Flughafen Nordamerika
» Flughafen Indischer Subkontinent   » Flughafen Naher Osten   » Flughafen Karibik