Sie sind hier: » Startseite  » St√§dte √úbersicht  » Frankfurt  » SehenswŁrdigkeiten Frankfurt  » Fl√ľge Frankfurt  
Informationen √ľber St√§dte weltweit
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos Frankfurt

Länderinformationen
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Flughafen Frankfurt 
Fl√ľge Frankfurt
Reisen


   

Städte Informationen Frankfurt

   Informationen, wie beispielsweise Frankfurt Sehensw√ľrdigkeiten, Nachtleben, Ausfl√ľge,
   Stadtbesichtigungen, Kultur, sowie Shopping, Veranstaltungen, Sport und vieles mehr,
   zu zahlreichen St√§dten weltweit. Viele Informationen f√ľr St√§dtereisen Frankfurt.

Tipp: Parken am Flughafen Frankfurt - Bis zu 50 % sparen!

Frankfurt

Hier erhalten Sie viele interessante Informationen √ľber die Stadt Frankfurt. Perfekt geeignet um sich auf eine St√§dtereise Frankfurt vorzubereiten. Informationen zu in Frankfurt.

¬Ľ Fl√ľge gesucht nach Frankfurt?
Hier haben Sie die M√∂glichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Fl√ľge buchen
¬Ľ Fl√ľge Frankfurt

¬Ľ Mietwagen f√ľr Frankfurt gesucht?
Buchen Sie Ihren Mietwagen f√ľr Frankfurt bereits vor Ihrer Reise mit vielen Vorteilen.
¬Ľ Mietwagen Frankfurt

Die wichtigsten Sehensw√ľrdigkeiten


Die wichtigsten Sehensw√ľrdigkeiten

Römerberg

1240 war dieser niedrige H√ľgel (Hauptplatz und das Herz der Altstadt) Schauplatz der ersten offiziellen Messe der Stadt. Der R√∂merberg wird von Fachwerkh√§usern, die nach ihrer v√∂lligen Zerst√∂rung im Jahr 1945 wieder aufgebaut wurden, und von der ehemaligen Hofkirche - der Nikolaikirche - ums√§umt.



Die Hauptattraktion ist jedoch das Rathaus R√∂mer (Frankfurts Rathaus seit 1405) mit seiner gotischen Treppengiebelfassade, die aus rotem Frankfurter Sandstein gebaut wurde. Die Kr√∂nung von deutschen Kaisern wurde mit Festessen im Kaisersaal in den oberen Stockwerken gefeiert. Die Portr√§ts von 52 Kaisern, von Karl dem Gro√üen bis zu Franz II, h√§ngen an den W√§nden. Aufgrund des Arbeitsbetriebs im Rathaus gibt es jedoch keine F√ľhrungen. Der Weihnachtsmarkt auf dem R√∂merberg im Dezember findet hier schon seit dem sp√§ten 14. Jahrhundert statt.



Römerberg, Römer



Kaiserdom St. Bartholomäus

Zwischen 1562 und 1792 wurden deutsche Kaiser in der Kathedrale Sankt Bartholom√§us gekr√∂nt, daher auch der Name Kaiserdom. In den 1950ern war sie mit 96 m das h√∂chste Geb√§ude in Frankfurt, was zeigt, wie sehr sich die Stadt seitdem entwickelt hat. Die Kathedrale hat eine Fassade und ein Interieur aus rotem Sandstein und ist eins der am schnellsten erkennbaren Wahrzeichen Frankfurts. Die heutige Struktur wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder erbaut, verf√ľgt aber √ľber zahlreiche originale Schnitzereien. Vom Turm aus hat man einen sch√∂nen Ausblick √ľber die Stadt. Das Dommuseum geh√∂rt zur Kathedrale und beherbergt zahlreiche arch√§ologische Funde.



Domplatz 14

Tel: (069) 297 03 20.

Internet: www.dom-frankfurt.de

√Ėffnungszeiten: Kathedrale: t√§glich 09.00-12.00 und 14:30-18.00 Uhr.Museum: Di-Fr 10.00-17.00 Uhr, Sa-So 11.00-17.00 Uhr .

Kostenloser Eintritt in der Kathedrale, mit Eintrittsgeb√ľhr im Museum.



Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie

Eine exemplarische und umfassende Sammlung von europ√§ischen Gem√§lden vom 14. bis zum 20. Jahrhundert ist in diesem Museum (√ľberall einfach als St√§del bekannt) am legend√§ren Frankfurter Museumsufer untergebracht. Deutsche K√ľnstler wie Cranach, Holbein und Beckmann werden neben Gr√∂√üen wie Botticelli, Rembrandt und Vermeer ausgestellt. Au√üerdem sind etwa 600 Skulpturen aus dem 19. und 20. Jahrhundert zu sehen, darunter Arbeiten von Rodin, Kirchner und Picasso. Derzeit entsteht unter dem Namen das Neue St√§del ein Erweiterungsbau f√ľr Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Es gibt auch ein ausgezeichnetes Caf mit Buchhandlung.



D√ľrerstra√üe 2

Tel: (069) 605 098 200.

Internet: http://www.staedelmuseum.de/

√Ėffnungszeiten: Di, Fr-So 10.00-20.00 Uhr, Mi und Do 10.00-22.00 Uhr.

Mit Eintrittsgeb√ľhr.



Museum f√ľr Moderne Kunst

Schon das √Ąu√üere des Museums k√∂nnte als eine der sch√∂nsten Sehensw√ľrdigkeiten der Stadt gelten. Es ist deshalb ein Bonus, dass dieses Museum, das von dem Wiener Architekten Hans Hollein entworfen wurde, eine ausgezeichnete Sammlung von Nachkriegskunst beherbergt, vor allem von deutschen und amerikanischen K√ľnstlern, einschlie√ülich Roy Liechtenstein, Claes Oldenburg, Andy Warhol und Joseph Beuys. Es gibt auch ein Caf-Restaurant.



Domstraße 10

Tel: (069) 21 23 04 47.

Internet: http://www.mmk-frankfurt.de/

√Ėffnungszeiten: Di, Do-So 10.00-18.00 Uhr, Mi 10.00-20.00 Uhr

Mit Eintrittsgeb√ľhr. Kostenlos am letzten Samstag des Monats.



Frankfurter Zoo

Der Frankfurter Zoo geh√∂rt zu den attraktivsten zoologischen G√§rten Europas und ist sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Besuchern sehr beliebt. Der Zoo feierte 2008 seinen 150. Geburtstag und ist damit der zweit√§lteste Zoo Deutschlands nach Berlin. Es gibt 13 verschiedene Bereicheauf 11Hektar Land, in denen tausende von Tieren aus der ganzen Welt, darunter acht bedrohte Tierarten, beobachtet werden k√∂nnen. Das absolute Highlight ist das Grzimek Haus, in dem - in k√ľnstlicher Dunkelheit - nachtaktive Tiere bei der Jagd beobachtet werden k√∂nnen.

Bernhard-Grzimek-Allee 1

Tel: (069) 21 23 37 35.

Internet: http://www.zoo-frankfurt.de/

√Ėffnungszeiten: T√§glich 09.00-19.00 Uhr (im Sommer), t√§glich 09.00-17.00 Uhr (im Winter).

Mit Eintrittsgeb√ľhr.



Palmengarten

Der Palmengarten ist ein Wunderland aus tropischen Pflanzen und exotischen V√∂geln. Gesch√ľtzt vor der Hektik der Stadt, zeigt der botanische Garten seine Attraktionen, zu denen Gew√§chsh√§user, 300 verschiedene Palmenarten und ein See, auf dem Boote fahren, geh√∂ren. Im Sommer werden Konzerte gegeben und zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert.



Siesmayerstraße 61

Tel: (069) 21 23 39 39.

Internet: http://www.palmengarten-frankfurt.de/

√Ėffnungszeiten: T√§glich 09.00-16.00 (Nov.-Jan.), t√§glich 09.00-18.00 (Febr.-Okt.).

Mit Eintrittsgeb√ľhr.



Goethe-Museum und Goethe-Haus

Das Haus, in dem Goethe (1749-1832) geboren wurde und in dem er die meiste Zeit seiner Jugend verbrachte, wurde 1944 v√∂llig von den Alliierten Bomber-Flugzeugen zerst√∂rt und nach dem Krieg wieder aufgebaut. 1951 wurde es zu seinem ehemaligen Glanz des 18. Jahrhunderts zur√ľckgebracht. Besucher k√∂nnen das Musizierzimmer der Familie sehen, die B√ľcherei, das Wohnzimmer und Goethes eigene Puppen-Show sowie sein Studierzimmer. Nebenan zeigt das Goethe-Museum deutsche Gem√§lde und Skulpturen aus der sp√§ten Barockzeit bis zur fr√ľhen Romantik. Es gibt t√§glich gef√ľhrte Touren durchs Haus (nur auf Deutsch) um 14.00 und um 16.00 Uhr. F√ľhrungen per Audio-Guide mit visueller Komponente sind in mehreren Sprachen verf√ľgbar. Museums-Touren k√∂nnen auf Wunsch auch nach Vereinbarung durchgef√ľhrt werden.

Hinweis: Das Goethe-Museum ist wegen Renovierungsarbeiten bisFr√ľhsommer 2011 geschlossen. Das Goethe-Haus ist jedoch ge√∂ffnet.



Großer Hirschgraben 23-25

Tel: (069) 13 88 00.

Internet: http://www.goethehaus-frankfurt.de/

√Ėffnungszeiten: Mo-Sa 10.00-18.00 Uhr, So 10.00-17.30 Uhr.

Mit Eintrittsgeb√ľhr.



Informationen zu weiteren Städten

Amsterdam | Bangkok | Barcelona | Berlin | Budapest | Beijing | Buenos Aires | Dubai | Dublin | D√ľsseldorf | Florenz | Frankfurt | Hongkong | Hamburg | Helsinki | Johannesburg | Kairo | K√∂ln | Kapstadt | Kopenhagen | Las Vegas | Lissabon | London | Los Angeles | Madrid | Mailand | Melbourne | Miami | Moskau | M√ľnchen | Palma de Mallorca | New York | Nizza | Orlando | Oslo | Paris | Prag | Rio de Janeiro | Rom | San Francisco | Singapur | Salzburg | Shanghai | Stockholm | Sydney | Tokio | Tallinn | Toronto | Venedig | Wien | Z√ľrich


» Flughafen Afrika    » Flughafen Australien    » Flughafen Europa   » Flughafen Nordamerika
» Flughafen Indischer Subkontinent   » Flughafen Naher Osten   » Flughafen Karibik