» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Reiseverkehr National Kroatien
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Kroatien 
Flüge Kroatien
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen

Last Minute Kroatien - Angebote Last Minute und Pauschalreisen



   

Länderinformationen Kroatien

Kroatien Reiseverkehr National


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Reiseverkehr National Kroatien. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Kroatien?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Kroatien

» Mietwagen für Kroatien gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Kroatien.
» Mietwagen Kroatien

Reiseverkehr - National

Flugzeug

Linienfluege von Zagreb nach Split, Rijeka, Dubrovnik, Pula und Brac bietet die nationale Fluggesellschaft Croatia Airlines (OU) (Internet: www.croatiaairlines.com) an.

Inland-Flughaefen

Die wichtigsten Inlandflughaefen sind Rijeka (RJK), 27 km von der Insel Krk entfernt (Fahrzeit mit Bus 35 Min.) und Split (SPU).

Schiff

Regelmaeßige Faehrverbindungen zwischen allen Haefen und vom Festland zu den Inseln.

Passagier- und Autofaehren verkehren zwischen Rijeka, Zadar, Split und Dubrovnik. Die groeßte kroatische Personenschifffahrtsgesellschaft Jadrolinija (Internet: www.jadrolinija.hr) unterhaelt die meisten internationalen und nationalen Faehr-, Schiff- und Schnellschiffslinien. Die Faehrgesellschaft Losinjska Plovidba (Internet: www.losinjplov.hr) bietet Autofaehrueberfahrten verschiedenen Strecken an.

Bahn

Das Bahnnetz (Internet: www.hznet.hr) verbindet alle groeßeren kroatischen Staedte, mit Ausnahme von Dubrovnik. Besonders der Nordosten Kroatiens ist gut durch den Bahnverkehr erschlossen.

Bus/Pkw

Bus: Die Fernbusverbindungen zwischen den groeßeren Staedten (Staedtelinien) sind ziemlich haeufig, ebenso wie die Regionalverbindungen. Der groeßte Autobus-Terminal in Kroatien befindet sich in Zagreb. Informationen erteilt Autobusni Kolodvor (Internet: www.akz.hr).

Pkw: Über die A2 besteht eine lueckenlose Autobahnverbindung von Passau ueber Graz und Maribor zur kroatischen Hauptstadt Zagreb, wo man Anschluss an die dalmatinische Autobahn A1 (Zagreb - Zadar - Split - Ravca) sowie an die A6 nach Rijeka hat. Auf der Kuestenautobahn A1 haben Autofahrer freie Fahrt von Zagreb ueber Split nach Ravca im Sueden Dalmatiens.

Autofahrer koennen durchgaengig ab der slowenischen Grenze auf der Autobahn bis nach Rijeka in die Kvarner Bucht fahren. Von der slowenischen-kroatischen Grenze aus gibt es außerdem eine nahtlose Autobahnverbindung (A9) zwischen Umag bis Pula auf der istrischen Halbinsel. Neu sind außerdem die Autobahnen ab der ungarischen Grenze ueber Zagreb nach Rijeka sowie die Verbindung von Zagreb bis kurz vor Sibenik in Mitteldalmatien.

Auf der Autobahn A7 besteht eine durchgehende Autobahnverbindung von Rupa bis zur Hafenstadt Opatija.

Auf Autobahnen gibt es Mautstationen. Die Maut wird nach der Laenge der gefahrenen Strecke und nach dem Fahrzeugstyp berechnet. Außer in Kuna kann die Maut auch in auslaendischer Waehrung und mit Kreditkarten bezahlt werden.

Auf Autobahnen mit mehreren Ein- und Ausfahrten wird das geschlossene Zahlungssystem angewendet. Bei der Einfahrt erhaelt der Nutzer eine Karte, die er bei der Ausfahrt bezahlt. Die bargeldlose Begleichung der Mautgebuehr ermoeglicht die so genannte Smart Card. Sie wird auf fast allen Autobahnen von der Mautgesellschaft HAC akzeptiert und ist in den Bueros großer Mautstationen (geoeffnet Mo-Fr von 07.00-15.00 Uhr) erhaeltlich. Die Smart Card wird mit einem Mindestguthaben aufgeladen. Wer diese Karte nutzt, erhaelt 10 % Rabatt auf den Mautpreis.



Tankstellen sind an den Hauptstraßen, neu gebauten Autobahnen sowie in den groeßeren Touristenzentren rund um die Uhr geoeffnet. Alle anderen Tankstellen sind taeglich von 07.00-19.00 Uhr oder 20.00 Uhr geoeffnet und in der Sommersaison bis 22.00 Uhr. Die Tankstellen verkaufen Eurosuper 95, Super 95, Super 98, Super plus 98, Euro Diesel und Diesel; in groeßeren Staedten auch Gas. Informationen ueber die Kraftstoffpreise und ein Verzeichnis der Gas-Tankstellen unter http://www.ina.hr/ und http://www.omv.hr/ und http://www.hak.hr/.

In den oestlichen und westlichen Gebieten von Slawonien und in den westlichen und suedwestlichen Grenzgebieten zu Bosnien besteht in vielen Regionen immer noch Gefahr durch Landminen. In den meisten Faellen, jedoch nicht immer, sind diese Gebiete mit Plastikstreifen oder Warnschilder gekennzeichnet. Autofahrer sollten diese Gebiete auf jeden Fall meiden und Hauptstraßen nicht verlassen. Weitere Informationen sind von den jeweiligen Auswaertigen Ämtern erhaeltlich.

Verkehrsberichte gibt es bei den Kroatischen Engeln (Tel: (062) 99 99 99) und beim Kroatischen Autoklub (HAK) (Internet: www.hak.hr. Tel: (01) 464 08 00).

Eine ADAC-Auslands-Notrufstation ist eingerichtet. Sie bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken- und Unfallschutzes Hilfeleistungen bezueglich Hotels, Mietwagen, Fahrzeug- oder Krankenruecktransporte. Die Notrufstation in Zagreb ist Mo-Fr 08.00-18.00, Sa 09.00-17.00 und So 13.00-17.00 Uhr besetzt (Tel: (01) 363 66 66, 363 60 00. Internet: www.adac.de).



Unterlagen:
Nationaler oder internationaler Fuehrerschein, Fahrzeugschein. Fuer Staatsangehoerige der EU- und EFTA-Laender gilt als Versicherungsnachweis das Autokennzeichen. Dennoch wird EU- und EFTA-Buergern empfohlen, die Internationale Gruene Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfaellen in den Genuss des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Außerdem kann die Gruene Karte die Unfallaufnahme erleichtern.

Verkehrsbestimmungen:

- Promillegrenze: 0,5 am Steuer, auf dem Fahrrad und als Beifahrer auf Motorraedern. Fuer Fahrer bis 24 Jahren und Personen, die noch keine zwei Jahre den Fuehrerschein besitzen sowie fuer Berufskraftfahrer besteht absolutes Alkoholverbot.

- Sturzhelmpflicht fuer Radfahrer unter 16 Jahren.

- Gurtanlegepflicht.

- Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist nur ueber eine Freisprechanlage erlaubt.

- Autofahrer muessen vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im Maerz auch tagsueber innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften mit eingeschaltetem Licht fahren.

- Das Tragen von fluoreszierenden Warnwesten ist fuer Autofahrer Pflicht, wenn sie ihr Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten, z.B. bei Panne oder Unfall.

Geschwindigkeitsbegrenzungen:



in geschlossenen Ortschaften: 50 km/h;

auf Landstraßen: 90 km/h;

auf Schnellstraßen: 110 km/h;

auf Autobahnen: 130 km/h.

mit Anhaengern außerhalb geschlossener Ortschaften ueberall 80 km/h.

Achtung: Fuer Autofahrer bis 24 Jahren gelten folgende Hoechstgeschwindigkeiten:

auf Landstraßen: 80 km/h;

auf Schnellstraßen: 100 km/h;

auf Autobahnen: 120 km/h.

XML Fehler: Undeclared entity warning673