» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Urlaubsorte & Ausfl³ge Aruba
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Aruba 
Flüge Aruba
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen

Last Minute Karibik


Buchtipps:



   

Länderinformationen Aruba

Aruba Urlaubsorte & Ausfl³ge


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Urlaubsorte & Ausfl³ge Aruba. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Aruba?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Aruba

» Mietwagen für Aruba gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Aruba.
» Mietwagen Aruba

Urlaubsorte & Ausfluege

Einleitung

Wer die Einsamkeit vorzieht, sucht sich einfach einen menschenleeren Strand zum Sonnenbaden aus. Man kann auch in das Landesinnere (Cunucu) fahren und das Land der Kakteen, Divi-Divi-Baeume und der alten Doerfer durchstreifen. Die eigenartige Form des Divi-Divi-Baums (auch Watapanas genannt) hat ihn zum inoffiziellen Wahrzeichen Arubas gemacht. Durch die suedwestlichen Passatwinde sind die Baeume oft in den ungewoehnlichsten Formen gewachsen. Sehr beliebt sind Entdeckungsfahrten mit besonders ausgeruesteten Unterseebooten, bei denen man die schillernde Unterwasserwelt hautnah erleben kann. Der groeßte Wasserpark Lateinamerikas, Morgans Island Waterpark, lockt mit Wasserattraktionen und vielen verschiedenen Rutschen. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.aruba.de erhaeltlich.

Oranjestad

Pastellfarbene Giebel und eine Windmuehle, die Stueck fuer Stueck aus Holland importiert wurde und heute ein Restaurant beherbergt (De Oude Mole), sind typische Zeugnisse des niederlaendischen Erbes in der Hauptstadt Oranjestad. Der taeglich stattfindende Markt im Paardenbaai (Schonerhafen) bietet Fisch, Obst und Gemuese an. Das Historische Museum ist im Zoutman-Fort untergebracht, dem aeltesten Gebaeude der Insel (1796). Der Willem-Turm wurde 1868 errichtet. Jeden Dienstag findet im Hof ein Minifestival mit Musik statt, das einen Einblick in die Inselkultur ermoeglicht. Besuchenswert sind außerdem das Archaeologische Museum, das Geologische Museum und das Numismatik-Museum. Oranjestad ist bekannt fuer seine guten Einkaufsmoeglichkeiten, die groeßte Auswahl bietet die Einkaufsstraße Caya Betico Croes. Aber auch fuer Kulturinteressierte gibt es ein tolles Angebot: Stadtfuehrungen, die die Geschichte, Architektur und Kultur der niederlaendischen Karibikinsel beleuchten.

Ausfluege

Das Bubali-Vogelschutzgebiet erreicht man von der Hauptstadt ueber die in das Inland fuehrende noerdliche Straße. Special-Interest-Exkursionen in verschiedenen Sprachen werden fuer archaeologisch Interessierte, Vogel- und Naturfreunde durchgefuehrt. In den einsamen Duenen an der Nordspitze der Insel erhebt sich der California-Leuchtturm. Taucher koennen mit Booten zu einem alten deutschen Frachter fahren, der hier waehrend des 2. Weltkrieges sank. Auch die Kapelle Alto Vista in Altovista an der Nordkueste ist einen Besuch wert. Es gibt mehrere Hoehlensysteme auf Aruba. Die Fontein-Hoehlen wurden frueher von den Arawak-Indianern bewohnt, den Ureinwohnern Arubas. Die Hoehlenwaende schmuecken Malereien, die vermutlich einst indianischen Opferritualen dienten. Wilde Fledermaeuse finden in den Hoehlen von Quadirikiri Unterschlupf. Die best erhaltenen indianischen Zeichnungen der Insel sind im Arikok-Nationalpark zu sehen. Fast genau im geographischen Mittelpunkt der Insel liegt die alte Siedlung Santa Cruz, in der einst das erste Kreuz der Insel errichtet worden sein soll. Auf der Ebene nordwestlich von Santa Cruz erhebt sich der Hooiberg (Heuhaufenberg). Einige hundert Stufen fuehren zum Gipfel (165 m), von dem man bis nach Venezuela sehen kann. Nordoestlich liegt die Ortschaft Noord, die fuer die Kirche der Heiligen Anna bekannt ist. Die aelteste Kirche Arubas hat einen wundervoll geschnitzten Eichenaltar. Die Straße von Noord fuehrt zum California-Leuchtturm (s. o.). Folgt man der Straße weiter, gelangt man nach Bushiribana, das zur Zeit des Goldrausches auf Aruba seine Bluetezeit erlebte. 1824 wurde hier Gold gefunden und bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges geschuerft. Schmelzkessel und -oefen sind erhalten geblieben. Nicht weit davon liegen die Ruinen einer Piratenburg. In Balashi im Sueden wurde ebenfalls Gold gefunden. Im suedoestlichen Teil der Insel liegt Arubas zweitgroeßte Stadt, St. Nicolas. Im oestlich gelegenen Seroe Colorado, Heimat der Leguane Arubas, gibt es weitere herrliche Straende.

XML Fehler: Undeclared entity warning426