» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Sozialprofil Dominikanische Republik
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Dominikanische Republik 
Flüge Dominikanische Republik
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen

Puerto Plata Last Minute
Last Minute Puerto Plata
Last Minute Punta Cana

Last Minute Karibik


Buchtipps:



   

Länderinformationen Dominikanische Republik

Dominikanische Republik Sozialprofil


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Sozialprofil Dominikanische Republik. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Dominikanische Republik?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Dominikanische Republik

» Mietwagen für Dominikanische Republik gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Dominikanische Republik.
» Mietwagen Dominikanische Republik

Land & Leute

Essen & Trinken

Einheimische Gerichte sind aeußerst schmackhaft. Rindfleisch ist ausgezeichnet und preiswert, vor allem der Norden der Insel ist bekannt fuer seine karibische Rinderzucht. Fisch und Meeresfruechte gibt es in Huelle und Fuelle; Tomaten und das Obst sind ausgezeichnet (Papaya, Mango, Passionsfrucht und Zitrusfruechte). Spezialitaeten sind Chicharrones (knusprige Schweineschwarten), Chicharrones de pollo (in Streifen geschnittenes Brathuhn), Cassava (gebratene Gemueseart), Moro de habicuelas (Reis und Bohnen), Sopa criolla dominicana (Gemuesesuppe mit Fleisch), Pastelon (gebackener Gemuesekuchen) und Sancocho (Eintopf mit bis zu 18 verschiedenen Zutaten).



Getraenke:
Presidente heißt das ausgezeichnete einheimische Bier. Bekannte Rumsorten sind Brugal und Bermudez. Rum aejo (alter, dunkler Rum) mit Eis empfiehlt sich nach dem Essen. Einheimischer Kaffee ist ausgezeichnet und stark. Einheimische Biersorten und Spirituosen sind erheblich preiswerter als Importgetraenke.

Nachtleben

In Santo Domingo gibt es Nachtklubs, Diskotheken und Kasinos ebenso wie gemuetliche Cafés am Hafen. In zahlreichen Hotels werden Folkloreabende veranstaltet. Perico-ripiao-Trios begleiten Taenze wie Salsa und Merengue. In der Casa de Francia und auf der Plaza de la Cultura in Santo Domingo finden Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt.

Einkaufstipps

Wunderschoener Schmuck und andere Souvenirs aus Bernstein, z. T. mit eingeschlossenen Insekten, Blaettern oder Tautropfen. Aus Larimar (Tuerkis) und aus den milchig-blauen und rosafarbenen Gehaeusen von Meeresschnecken wird ebenfalls Schmuck hergestellt. Typisch sind auch Schaukelstuehle, Holzschnitzereien, naive Malerei, Makramé, Korbwaren und Arbeiten aus Kalkstein.



Öffnungszeiten der Geschaefte:
Mo-Sa 08.00-12.00 und 14.00-18.00 Uhr.

Sport

Schwimmen: Obwohl manche Kuesten rau und felsig sind, gibt es einige wunderschoene Straende. Swimmingpools stehen in vielen Hotels zur Verfuegung. Tauchen: Mundo Submarino ist das einzige Tauchzentrum in Santo Domingo, Ausruestungen werden nur an erfahrene Taucher verliehen. Schwimmflossen und Taucherbrillen sind meist in Strandhotels erhaeltlich. Segeln: In der Hauptstadt und den Urlaubsorten kann man Segelboote mieten. Fischen: Hotels bieten oft Hochseefischen nach Faecherfisch, Segelfisch, Dorade, Tunfisch usw. an. Boote zum Angeln in Fluessen koennen in La Romana, Boca de Yuma und an der Nordkueste gemietet werden. Tennis ist sehr beliebt, in La Romana gibt es eine Anlage mit zehn Tennisplaetzen. Golf wird in La Romana, Puerto Plata und im Santo-Domingo-Countryclub gespielt. Reiten: Dominikaner sind große Pferdeliebhaber, das Land ist geradezu ideal fuer Ausritte. In Sierra Prieta (Santo Domingo) und in Casa de Campo (in der Naehe von La Romana) spielt man auch Polo. Besucher duerfen manchmal mitspielen. Baseball ist eine nationale Leidenschaft. Die Wintersaison dauert von Oktober bis Januar, die Sommersaison von April bis September.

Veranstaltungskalender



Febr. Ozone Caribbean XC Challenge (Paragliding-Wettbewerb). Febr. Surf-Meisterschaft, Cabarete. Apr. Internationaler Kongress fuer Musik, Identitaet und Kultur, Santiago de los Caballeros. Mai Panamerikanisches Aikido, Santo Domingo. Jul. Merengue Festival, Santo Domingo. Okt. Jazzfestival, versch. Orte. Okt./Nov. Merengue-Festival, Puerto Plata.

Zusaetzlich werden Heiligenfeiertage begangen. Weitere Auskuenfte vom Fremdenverkehrsamt (s. Adressen).

Sitten & Gebraeuche

Umgangsformen: Die dominikanische Lebensweise kennt die Tradition der ausgedehnten Mittagspausen nicht.

Bekleidung: Vor allem tagsueber ist Freizeitkleidung angemessen, aber Badekleidung und Shorts gehoeren an den Strand. Abends sollten Maenner ein Jackett tragen, eine Krawatte ist nicht unbedingt erforderlich.



Trinkgeld:
In den Hotel- und Restaurantrechnungen sind 10% Bedienung bereits inbegriffen; ein zusaetzliches Trinkgeld von 5-10% ist jedoch durchaus ueblich. Fahrer von Sammeltaxis erwarten nicht unbedingt ein Trinkgeld, fuer alle anderen Dienstleistungen sind jedoch Trinkgelder ueblich.

XML Fehler: Undeclared entity warning560