» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Reisewarnungen Mosambik
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Mosambik 
Flüge Mosambik
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen



   

Länderinformationen Mosambik

Mosambik Reisewarnungen


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Reisewarnungen Mosambik. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Mosambik?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Mosambik

» Mietwagen für Mosambik gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Mosambik.
» Mietwagen Mosambik

Reise- und Sicherheitsinformationen

Mosambik

Sicherheitshinweis vom Auswaertigen Amt:

Stand: 20.10.2011

Unveraendert gueltig seit: 17.10.2011

Landesspezifische Sicherheitshinweise Reisen ueber Land / Straßenverkehr  Fahrten ueber Land bergen aufgrund des z. T. extrem schlechten Straßenzustands und des Verhaltens anderer Verkehrsteilnehmer ein hohes Unfallrisiko und erfordern daher ein sehr hohes Maß an Aufmerksamkeit. Überlandfahrten bei Dunkelheit sind besonders gefaehrlich und sollten nach Moeglichkeit vermieden werden. In der Regenzeit (ca. Dezember bis April) koennen selbst Nationalstraßen aufgrund von Überschwemmungen unpassierbar sein. Auf einigen wenigen Nebenstrecken, vor allem bei Bruecken und Bahnuebergaengen, besteht noch ein Minenrisiko. Im Landesinneren gibt es noch zahlreiche markierte und unmarkierte Minenfelder.  Die groeßeren Staedte sind per regelmaeßigem Flugverkehr erreichbar. Siehe hierzu jedoch den obigen Aktuellen Hinweis. Kriminalitaet Mosambik verzeichnet ein erhoehtes Niveau an Gewaltkriminalitaet, vor allem innerhalb der Staedte. Bewaffnete Überfaelle auf Fußgaenger, aber auch in Haeusern und Wohnungen, und Angriffe auf Fahrzeuge ereignen sich vergleichsweise oft. Auslaender zaehlen haeufig zu den Opfern von Raubdelikten. Mit wirksamem Polizeischutz kann nicht gerechnet werden. Es wird dringend empfohlen, bei einem eventuellen Überfall auf Gegenwehr zu verzichten.  Im Auto sollten die Fenster immer geschlossen und die Tueren von innen verriegelt sein. Handtaschen, Fotoapparate usw. sollten nicht sichtbar im Auto liegen.  Es sind einige Faelle bekannt geworden, in denen mosambikanische Polizisten Touristen wegen angeblicher Verkehrsdelikte festgehalten und zur Zahlung von €žBußgeldern" zu bewegen versucht haben. Grundsaetzlich ist nur die Verkehrspolizei (dunkelblaue Hose, weißes Hemd, blaue oder weiße Kappe) zu Verkehrskontrollen berechtigt. Es wird empfohlen, in solchen Faellen stets die Ruhe zu bewahren und auf Aufnahme eines ordentlichen Protokolls zu bestehen. Bußgelder sollten in jedem Falle nur gegen offizielle Quittung gezahlt werden. Es wird empfohlen, sich vorab mit den mosambikanischen Verkehrsvorschriften vertraut zu machen. Hinweise hierzu kann u.a. die mosambikanische Unternehmervereinigung ACIS geben. Es sind auch Einzelfaelle bekannt, in denen deutsche Staatsangehoerige bei Identitaetskontrollen von der Schutzpolizei (graue Uniformen) bedroht und zur Zahlung von Bestechungsgeldern gedraengt wurden. Es wird auch hier empfohlen, die Ruhe zu bewahren und die Ausweispapiere ohne Diskussion zur Kontrolle vorzuweisen. Grundsaetzlich sollten keine Zahlungen an die Polizisten getaetigt werden, sofern die Situation nicht eskaliert. Wenn moeglich, sollte der Name des Polizisten notiert und der Vorfall im Anschluss direkt bei der naechstgelegenen Polizeistation und der Deutschen Botschaft gemeldet werden.

XML Fehler: Undeclared entity warning530