» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Gesundheitssystem Britische Jungferninseln
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Britische Jungferninseln 
Flüge Britische Jungferninseln
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen

Last Minute Karibik


Buchtipps:



   

Länderinformationen Britische Jungferninseln

Britische Jungferninseln Gesundheitssystem


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Gesundheitssystem Britische Jungferninseln. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Britische Jungferninseln?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Britische Jungferninseln

» Mietwagen für Britische Jungferninseln gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Britische Jungferninseln.
» Mietwagen Britische Jungferninseln

Gesundheit

Erforderliche Impfungen

Gelbfieber Vorsichtsmaßnahmen: Nein
Impfschein erforderlich: Nein
Cholera Vorsichtsmaßnahmen: Nein
Impfschein erforderlich: Nein
Typhus & Polio Vorsichtsmaßnahmen: 1
Impfschein erforderlich: -
Malaria Vorsichtsmaßnahmen: Nein
Impfschein erforderlich: -
Essen & Trinken Vorsichtsmaßnahmen: 2
Impfschein erforderlich: -
Vorsichtsmaßnahmen

Bilharziose-Erreger kommen in manchen Teichen und Fluessen landesweit vor, das Schwimmen und Waten in Binnengewaessern sollte daher vermieden werden. Gut gepflegte Schwimmbecken mit gechlortem Wasser sind unbedenklich.

Das durch Stechmuecken uebertragene Dengue-Fieber kommt vor. Es empfiehlt sich ein wirksamer Insektenschutz.

Hepatitis A und Hepatitis B kommen vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei laengerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevoelkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.

HIV/Aids ist weit verbreitet und eine große Gefahr fuer alle, die Infektionsrisiken eingehen: Ungeschuetzte Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanuelen und Bluttransfusionen koennen ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen.

Gesundheitsvorsorge

Tortola hat gute medizinische Einrichtungen und zwei Krankenhaeuser, auf den anderen Inseln gibt es Krankenstationen. Insgesamt ist die medizinische Versorgung aber begrenzt.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung und einer Reiserueckholversicherung wird empfohlen.

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschuetzt werden.

Anmerkung

[1] Typhus kann vorkommen, Poliomyelitis nicht. Eine Typhusimpfung wird bei Rucksackreisen und Langzeitaufenthalten empfohlen.

[2] Das Leitungswasser ist stark gechlort und als Trinkwasser nicht geeignet. Um Magenverstimmungen zu vermeiden, wird fuer die ersten Wochen des Aufenthalts abgefuelltes Wasser empfohlen, welches ueberall erhaeltlich ist. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Milch ist pasteurisiert und der Konsum von Milchprodukten ist unbedenklich. Einheimisches Gefluegel, Fleisch, Meeresfruechte, Obst und Gemuese gelten generell ebenfalls als unbedenklich. Vor dem Verzehr von Riff-Fischen und Meeresfruechten, die als Delikatessen in Speiserestaurants angeboten werden, ist wegen moeglicher Algenvergiftung Vorsicht geboten.

XML Fehler: Undeclared entity warning460