» Home  » Reiseinformationen Übersicht  » Reisewarnungen Simbabwe
Tipps zum Thema Reisen
Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
Länderinfos
Städteinfos
TV Tipps

Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt  


Weitere Infos
Umfangreiche Informationen über viele Städte der Welt
Flughafen Informationen

Suche:
 
Angebote
Mietwagen Simbabwe 
Flüge Simbabwe
Last Minute Reisen
Tipp: Reisen kombinieren
Kombinieren Sie Ihre Fernreise nach Ihren Wünschen



   

Länderinformationen Simbabwe

Simbabwe Reisewarnungen


Hier erhalten Sie viele interessante Länder Informationen über Reisewarnungen Simbabwe. Wählen Sie die gewünschte Rubrik.

» Suchen Sie einen Flug nach Simbabwe?
Hier haben Sie die Möglichkeit die Tarife der verschiedenen Airlines zu vergleichen und online Flüge buchen
» Flüge Simbabwe

» Mietwagen für Simbabwe gesucht?
Erkunden Sie mit einem Mietwagen unabhängig die Gegend von Simbabwe.
» Mietwagen Simbabwe

Reise- und Sicherheitsinformationen

Simbabwe

Sicherheitshinweis vom Auswaertigen Amt:

Stand: 01.01.2012

Unveraendert gueltig seit: 22.12.2011

Aktuelle Hinweise Die allgemeine Situation in Simbabwe hat sich seit 2008 teilweise entspannt. Vereinzelte Ausschreitungen und Unruhen koennen jedoch nicht ausgeschlossen werden, insbesondere vor dem unklaren Hintergrund, wann Wahlen stattfinden werden. Das Warenangebot hat sich verbessert, allerdings kommt es zeitweise zu Engpaessen bei der Versorgung mit Treibstoff (Diesel und Benzin). Generell akzeptierte Zahlungsmittel sind weiterhin in erster Linie der US Dollar und der suedafrikanische Rand. Reisen nach Simbabwe sind somit grundsaetzlich moeglich, allerdings muss weiterhin von Einschraenkungen ausgegangen werden. Auslaender sollten die unmittelbare Umgebung von Demonstrationen sofort verlassen und nicht fotografieren. Auch duerfen Auslaender ohne staatliche Akkreditierung nicht ueber die aktuellen Entwicklungen im Land berichten. Das schließt auch jegliches Sammeln von Informationen, Gespraeche mit der Bevoelkerung oder Schnappschussfotografien mit der Handykamera ein, da dies als illegale journalistische Taetigkeit ausgelegt werden kann. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es voraussichtlich zwischen September 2012 und Juni 2013 zu Wahlen in Simbabwe kommen koennte, ist Zurueckhaltung geboten. Landesspezifische Sicherheitshinweise Innenpolitische Situation Die Versorgungslage mit elektrischem Strom und Trinkwasser ist flaechendeckend nicht gesichert. Die Einfuehrung des US-Dollars im Februar 2009 als universelles Zahlungsmittel hat zu einer spuerbaren Verbesserung der Telekommunikation gefuehrt. Der Abwaertstrend in einigen wichtigen Bereichen (Gesundheit, Bildung, Inflation) konnte gestoppt werden. Ein stabiler und durchgreifender Aufschwung ist dennoch bislang noch nicht zu verzeichnen, auch wenn die großen Staedte heute einen besseren Eindruck machen als zur Zeit der Hyperinflation. Simbabwe bleibt ein repressiver Staat. Es gibt weiterhin politische Gefangene, die Zustaende in den Haftanstalten sind katastrophal und illegale Farmbesetzungen kommen immer noch vor. In Notfaellen ist von den Sicherheitskraeften in der Regel keine Hilfe zu erwarten. Kriminalitaet Bei Reisen nach Simbabwe muss beruecksichtigt werden, dass die ausgesprochen schwierige politische, wirtschaftliche und soziale Lage der Bevoelkerung zu einem deutlichen Anstieg der Kriminalitaet gefuehrt hat. Vor allem in den Innenstaedten von Harare und Bulawayo, aber auch in den kleineren Staedten, sind verstaerkt Taschendiebstaehle und €žsmash and grab"-Überfaelle zu verzeichnen. Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man nicht zu Fuß unterwegs sein. Im Auto sollten daher die Fenster immer geschlossen und die Tueren von innen verriegelt sein. Handtaschen, Fotoapparate usw. sollten nicht sichtbar im Auto liegen. Nachts besteht ein erhoehtes Überfallrisiko, besonders in den Staedten, an roten Ampeln und unbeleuchteten Kreuzungen. In juengster Zeit werden vermehrt Einbruchdiebstaehle und bewaffnete Raubueberfaelle in den wohlhabenderen Wohngebieten aller Staedte gemeldet. Auch die Anwendung von Gewalt sowie der Einsatz von Schusswaffen, ein in Simbabwe bisher unuebliches Phaenomen, nimmt zu. Reisen ueber Land / Straßenverkehr Den ehemaligen Charme eines angenehmen Touristen- und Reiselandes mit guter Infrastruktur hat Simbabwe fast vollstaendig eingebueßt. Bei Reisen mit dem eigenen PKW oder Mietwagen sollten die Hauptstraßen nicht verlassen werden. Wegen erhoehter Unfallgefahr sollte nach Einbruch der Dunkelheit auf Fahrten "ueber Land" verzichtet werden. Der Zustand der Mietwagen ist nicht mit dem in europaeischen Laendern zu vergleichen. Wer im Mietwagen unterwegs ist, sollte wissen, dass vor allem in Harare einige Faelle bekannt geworden sind, bei denen Diebe Autoreifen angestochen haben um, waehrend der Fahrer den Reifen wechselt, Taschen aus dem Auto zu entwenden. Äußerste Achtsamkeit ist geboten. Am besten laesst man den Reifenwechsel bei einer Tankstelle durchfuehren. Es empfiehlt sich auch, bei Anmietung eine moeglichst gute Versicherung abzuschließen, da man sonst, auch bei Fremdverschulden, fuer die Schaeden am Mietwagen haften muss. Planen Sie mit dem eigenen oder einem Mietwagen durch das Land zu fahren, sollten Sie sich unbedingt vorher ueber die Versorgungslage mit Treibstoff informieren. Vor Überlandfahrten mit oeffentlichen Bussen wird gewarnt. Diese sind wegen fehlender Ersatzteile und mangelhafter Wartung oftmals in schlechtem technischen Zustand. Taxen gibt es vor allem von den großen Hotels aus. Man kann aber auch per Telefon ein Taxi rufen. Grundsaetzlich sind die Fahrzeuge mit Taxametern ausgestattet, die aber in den meisten Faellen nicht funktionieren. Man sollte einen pauschalen Preis aushandeln. Dies empfiehlt sich insbesondere bei einer laengeren Fahrt.

XML Fehler: Undeclared entity warning546