Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Südtirol Reisen
[ Südtirol Reisen ]

·Urlaub in Südtirol
·Meran Reisen
·Südtirols Süden
·Sterzing im Eisacktal
·Meran - Dorf Tirol – Algund
·Südtirol
·Die Dolomiten - Ideal für Sportfreunde

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Reisen Dubrovnik - Kroatien
Veröffentlicht am Dienstag, 15.August 2006 um 23:31 Uhr
Thema: Kroatien Reisen
Im äußersten Süden der kroatischen Küste liegt die Region Dubrovnik, deren Zentrum Dubrovnik zu Hause und in der Welt den Titel „Perle der Adria“ trägt, denn mit der Harmonie der Jahrhunderte alten Gebäude und Mauern, mit denen die Stadt befestigt ist, wirkt es wie eine Szene aus einem Märchen, die zum Genießen gemacht ist.
Es ist schwer zu sagen, was die Region Dubrovnik interessanter macht: ihre Geschichte, in der Jahrhunderte lang die Flagge mit dem Wort „libertas“ (Freiheit) wehte, oder ihre Gegenwart eines modernen Touristenensembles, das aus einer Reihe pittoresker Ortschaften an der Küste und auf den Inseln besteht, die den Gästen und Durchreisenden ihre Legenden erzählen und immer von neuem bereit sind, Sie mit nur wenigen Schritten durch die Jahrhunderte zu führen.


Dubrovnik aus der Luft.
Foto: Croatian National Tourist Board / Milan Babic

Denn die Geschichte dieses Raumes lebt noch heute in der Schönheit der Gebäude und den reichen Kunstwerken, die bekannte Bildhauer, Maler und Architekten hinterlassen haben, und dies gleichermaßen in den kleinsten Orten wie Ston auf Pelješac, Korčula, Župa Dubrovačka, Konavale oder Trsteno wie auch in der Stadt Dubrovnik selbst. Beim Bau von Villen und Sommerhäusern haben die menschliche Hand und die Natur Hand in Hand gemeinsam die natürliche Schönheit und die architektonischen und hortikulturellen Lösungen gefunden. Das Resultat dieser glücklichen Verbindung ist ein bis heute außerordentlich beeindruckender Raum am Mittelmeer.
Die natürlichen Besonderheiten dieser Region prägt vor allem das milde und warme Mittelmeerklima des Südens, in dem eine üppige Vegetation gedeiht, und zwar nicht nur die für das Mittelmeer typische, sondern auch eine subtropische, deren Zitronen, Orangen, Palmen und Agaven ihre attraktivsten Vertreter sind. Das Küstengebiet ist trotz seines relativ kleinen Raumes außerordentlich vielfältig: von der felsigen, steilen Küste mit ihren tiefen Buchten bis zu Sandstränden, fruchtbaren Feldern und hohen Bergen, die direkt bis ins Meer hineinreichen.

Den Nationalpark Mljet ganz im Süden Kroatiens nennen viele die schönste Insel der Adria, denn er hat tatsächlich etwas, das man selten sieht: einen See mitten auf der Insel und in dem See wiederum eine Insel und auf der Insel ein Schloss, ein Benediktinerkloster aus dem 12. Jahrhundert. Dieses märchenhafte Bild wirkt wie aus den schönsten Geschichten entnommen, von denen eine besagt, dass gerade Mljet Odysseus’ Ogigia war, wo ihn die Nymphe Kalypso gefangen hielt. Die Unterwasserwelt hier eröffnet einen Blick auf die schönsten roten Korallen.



Der Nationalpark Mljet.
Foto: Croatian National Tourist Board / Ivo Pervan

Die Elafiti-Inseln sind eine Gruppe von mehreren Inseln, die westlich von Dubrovnik liegen. Die größte von ihnen ist Šipan, aber auch Lopud und Koločep (Kalamota) gehören zu dieser Gruppe. Mit ihren wunderschönen Landschaften und den Sandstränden ziehen sie zahlreiche Touristen an. Sie sind täglich durch Boote mit Dubrovnik verbunden.
Trsteno ist der älteste Renaissancegarten, der in Dalmatien angelegt wurde (1502), und ist heute der einzige Baumgarten im ganzen kroatischen Küstengebiet. Er ist reich an exotischen Pflanzen, unter denen Eukalyptus, Kampferbäume und zwei gigantische, über 400 Jahre alte Platanen einzigartige Beispiele ihrer Art in Europa sind. Den Garten ziert ein Barockbrunnen mit Figuren von Neptun und den Nymphen.


Der mächtige Fluss Neretva, der aus dem benachbarten Bosnien-Herzegowina kommt, ergießt sich in einem fruchtbaren Delta bei den Städten Ploče, Opuzen und Metković ins Meer und schafft dort ein Gebiet von außerordentlich fruchtbarem landwirtschaftlichem Boden, der mit Mandarinenhainen und Melonenfeldern bebaut wird, während der Fluss selbst den weithin bekannten Aalen und Meeräschen ihren Lebensraum bietet, denn hier mischt sich Süßwasser mit dem Meer. Durch die mit Schilf bewachsenen Arme der Neretva muss man eine Neretvasafari mit den traditionellen Neretvabooten machen, die Trupice genannt werden. Die Stille dieser Gegend wird nur bisweilen durch den Schrei eines Vogels über dem Sumpf unterbrochen. Bei den Orten Vid, Prud und Orepak befinden sich ornithologische Reservate, in denen Vögel überwintern, während der Südostteil des Neretvadeltas ein Brutgebiet verschiedener Fischarten ist. Ein unverzichtbarer Ort, mit dem die Natur Dubrovnik ausgestattet hat, ist die Bucht von Mali Ston, die wegen des natürlichen Zuflusses nahrhafter Salze vom Festland in ihrem Wasser eine hohe Bioproduktion verzeichnet. Sie ist ein bekanntes Zuchtgebiet für Muskeln, unter denen die Stoner Austern weithin bekannt sind und in den umliegenden Restaurants serviert werden.

Als "Perle der Adria" wird Dubrovnik vorwiegend wegen seines überaus reichen kulturellen und historischen Erbes bezeichnet, denn schon der berühmte George Bernard Shaw schrieb, dass die, „die das Paradies auf Erden suchen, nach Dubrovnik kommen müssen“. Ihm folgten mit einem Besuch und mit ihrer Begeisterung im vergangenen Jahrhundert Millionen auf der Suche nach ihrem Traum, so sehr ist Dubrovnik zu einem unverzichtbaren Tourismusort im kroatischen Süden geworden.



Touristen in Dubrovnik.
Foto: Croatian National Tourist Board / Andrija Carlli

Seinen Namen hat es nach den Eichenwäldern erhalten, die in der Nähe wachsen und die in dieser Gegend „Dubrave“ genannt werden. Und jede historische Geschichte und jede Legende hat noch heute ihre Spuren und Inschriften in den Steinfassaden des historischen Stadtkerns und den Fliesen des Stradun, in den umliegenden Gassen, der Kirche des Patrons Sv. Vlaho, in den Denkmälern für die Dubrovniker Ritter, Fürsten und Herrscher und in den Befestigungen. Unter diesen befindet sich auch der Lovrijenac, der sich über eine steile Schlucht von 37 Metern Höhe erhebt, die den Venezianern das Leben schwer machte, als sie die Freiheit der Republik Dubrovnik bedrohten.
Aber das typischste Merkmal der historischen Stadt unter dem Schutz der UNESCO sind ihre intakten Stadtmauern, die die Stadt in einer ununterbrochenen Linie von 1940 Metern Länge umschließen. Die Dubrovniker Mauern gehören zu den schönsten und stärksten Festungssystemen am Mittelmeer, voll von Burgen, Bastionen, Türmen und einzelnen Festungen. Ein Spaziergang auf ihnen bietet ein gutes Bild all der steinernen Schönheit der Stadt, in der die bekannteste Dubrovniker Straße, der Stradun, beherrschend ist, der kürzeste Weg vom östlichen  zum westlichen Stadttor. Die reinen Steinfliesen der breitesten Straße des historischen Stadtkerns, des Stradun, sind der Ort großer städtischer Veranstaltungen wie der Dubrovniker Sommerspiele, aber auch ein Ort der Begegnung, der Unterhaltung und des Zusammentreffens und der Ort spektakulärer Neujahrsfeiern unter freiem Himmel.

Seit den letzten Jahren fahren auf den Dubrovniker Gewässern neu gebaute Dubrovniker Karake, Nachbauten der alten hölzernen Passagier- und Handelsschiffe aus der Zeit des Ruhmes und des Unternehmergeistes der Republik Dubrovnik. Ende des 16. Jahrhunderts gehörte die Dubrovniker Karaka zu den größten Schiffen der Welt, und heute fährt sie in Ausflugsprogrammen Touristen zu den verborgenen Buchten und Inselchen um Dubrovnik, aber auch auf der „Piratenroute“ durch die Adria.

Last Minute Kroatien - Angebote Last Minute und Pauschalreisen nach Kroatien

Hotels in Dubrovnik - "Nur Hotel" - Angebote

Informationen Kroatien - Wissenswerte Länderinfo's

 

 

 


 

Quelle: Croatian National Tourist Board / bearbeitet von pairola-media


 
Interessantes zu Kroatien Reisen


Angebote
· Hotel buchen

· Mehr Artikel zum Thema Kroatien Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kroatien Reisen:
FKK in Valalta


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 4


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote