Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Reisen im www
[ Reisen im www ]

·Urlaub auf Korfu
·Ferienwohnungen in Kroatien
·Ferienwohnung Teneriffa - Finca Ferien
·Neues Reiseportal für Flüge
·Informationen rund um den Urlaub in Polen
·Reisen Mexiko
·Neues Reiseportal Türkei

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Myanmar - vom Buddhismus geprägt
Veröffentlicht am Sonntag, 12.Februar 2006 um 10:00 Uhr
Thema: Fernreisen
Eine Reise nach Myanmar, wie das zwischen Bangladesch und Thailand gelegene ehemalige Birma heute heißt, ist gleichzeitig eine Reise in die Vergangenheit, wenngleich sich das Land in den letzten Jahren modernisiert hat. Bedingt durch die politische Situation einer jahrzehntelangen Militärdiktatur hat sich das Land weitgehend von der übrigen Welt isoliert entwickelt.


Die goldene Shwe-Dagon-Pagode.
Foto: U. Knittel

Myanmar ist ein Land, das noch ganz vom Buddhismus geprägt ist. So finden sich in jedem Winkel des Landes unzählige Tempel, Klöster und Pagoden. Viele Birmanen verbringen ein paar Jahre ihrer Jugend in einem Kloster, wo viele auch Schreiben und Lesen lernen. Auch die Regeln beim Betreten von Tempeln werden hier noch streng eingehalten: der Eintritt ist nur barfuß erlaubt.

Die Hauptstadt Yangon (Rangun) ist eine geschäftige exotische Stadt und zweifellos das wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes. Wenig außerhalb des Stadtzentrums findet sich die vergoldete Shwe-Dagon-Pagode, ein Ort der Einkehr und eine der wichtigsten Hochburgen des Buddhismus in Südostasien. Die wichtigsten Reiseziele in Myanmar sind jedoch die alten Hauptstädte Mandalay und Pagan.



Ausblick vom Mandalay Hill.
Foto: U. Knittel

Mandalay, die im Norden des Landes gelegene alte Hauptstadt, erfreut sich eines etwas weniger tropischen Klimas als die Hauptstadt. Sehenswert sind vor allem die Tempelbezirke, in denen verschiedene heilige Schriften des Buddhismus in Hunderte von Steintafeln gemeißelt wurden.
Aber Mandalay ist auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. Hier werden Teller und Becher in der alten Lack-Technik hergestellt; der Bronzeguss wird auf traditionelle Weise betrieben und es gibt ein ganzes Stadtviertel mit den Werkstätten von Steinmetzen, die den Marmor aus den nahen Bergen verarbeiten.
Im Gegensatz zu Mandalay ist Pagan eine Ruinenstadt, aber was für Ruinen! In dieser Stadt, die noch vor Mandalay Hauptstadt des birmanischen Reiches war, erwarten Tempel und Pagoden den Besucher, die selbst noch als Ruinen von der einstigen Größe Pagans zeugen. Für den abenteuerlustigen Reisenden gibt es die Möglichkeit, von Mandalay per Schiff den Irrawaddy abwärts bis nach Pagan zu reisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: pairola-media


 
Interessantes zu Fernreisen
· Fernreisen kombinieren


Angebote

· Mehr Artikel zum Thema Fernreisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Fernreisen:
Bora Bora - die Perle der Südsee


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote