Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Mexiko Reisen
[ Mexiko Reisen ]

·Mexiko Stadt: Pinkfarbene Taxis ausschließlich von Frauen für Frauen
·Reisen Yucatan
·Wasserfälle bestaunen in Chihuahua
·Das Labyrinth der sieben Sierras
·Jalisco - typisch Mexiko
·Guanajuato - die schönste Kolonialstadt Mexikos
·Cozumel - Tauchparadies und Kreuzfahrtziel
·Weiße Strände und Zapoteken in Oaxaca
·Mexiko in Mexiko

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Die Seenlandschaft Piemonts
Veröffentlicht am Dienstag, 22.November 2005 um 08:00 Uhr
Thema: Italien Reisen
Der natürliche Reichtum der Region Piemont sind ihre Seen. Der Lago Maggiore und der Orta- See waren in den letzten Jahrhunderten schon immer das Ziel einer touristischen Elite. Weiter westlich liegen die Seen von Viverone, Candia und Aviglia, die nicht so bekannt sind, aber deren Schönheit noch zu entdecken ist.


Die Seepromenade am Lago Maggiore.
Foto: Regione Piemonte

Die beste Zeit, die Vorzüge des Lago Maggiore zu entdecken ist das Frühjahr. Bereits die alten Römer wählten seine Ufer für ihre Blumenanbauten. Die historischen Villen mit ihren blühenden Gärten und die berühmten Naturparks, reich an botanischen Arten, gehören zu den reizvollsten Sehenswürdigkeiten dieser Landschaft.

Der Dichter Guido Gozzano liebte den Ortasee wegen seiner ruhigen und leicht traurigen Atmosphäre. Er liegt westlich vom Lago Maggiore und erscheint wie dessen ruhigeres "Spiegelbild". Dennoch fehlt es ihm nicht an Sehenswürdigkeiten. Die Stadt Orta wurde in der späten Römer- oder Byzantinerzeit gegründet und besitzt noch einen fast intakten historischen Kern. Die kleinen Kopfsteinpflasterstraßen sind nur zu Fuß begehbar. Die Hauptstraße endet auf dem zum See offenen Platz. In dessen Mitte erhebt sich der aus dem 16. Jahrhundert stammende Palazzo Comunale mit einem Laubengang. Die Straße füht aufwärts zur Kirche aus dem 18. Jahrhundert und dem Sacro Monte, der die Hügel überragt.
Gegenüber dem Platz liegt die malerische Insel S. Giulio, ehemalige Festung der Longobarden.
Der nördlichste Punkt des Sees ist Omega. Ursprünglich eine römische Siedlung und heute ein wichtiges Industrie- und Handelszentrum, das aber seinen Charme beibehalten hat. Interessant sind die antiken Fresken der romanischen Kirche aus dem 13. Jahrhundert.



Arona, an der westlichen Uferseite des Lago Maggiore.
Foto: Regione Piemonte

Arona, der Hauptort an der westlichen Uferseite, ist reich an historischen Elementen, die den Einfluss der Familie Borromeo wiederspiegeln. Etwas mondäner wirken die Ufer in Richtung Stresa. Gegenüber dieser Stadt liegt die Inselgruppe der Borromee, von denen die bekannteste die Isola Bella ist. Der Park im italienischen Stil fällt über zehn Terrassen ab und umgibt das Schloss der Borromeo. Die größere Isola Madre empfängt den Besucher dagegen mit einem prächtigen botanischen Garten. Nicht weit von Stresa liegt Baveno, ein anderes Tourismuszentrum.
Wenn man den kleinen, aber beeindruckenden Golf von Feriolo überquert hat, ist der Besuch einer der berühmtesten Villen ein Muss: die Villa Taranto. Der eindrucksvolle Bau erstreckt sich über die ganze Nordwestweite des Vorgebirges von Castagnola di Pallanza Verbania. Verbania ist aus der Verbindung zwischen Intra und Pallanza entstanden und ist das wichtigste Zentrum des Lago Maggiore. Erwähnenswert sind der Palazzo Dugnani aus dem 16. Jahrhundert, die romanische Kirche in San Remigio und die charakterischen Landungsstege im Jugendstil.

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von pairola-media


 
Interessantes zu Italien Reisen
· Hotel Südtirol


Angebote

· Mehr Artikel zum Thema Italien Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Italien Reisen:
Grado - die Sonneninsel


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote