Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Deutschland Reisen
[ Deutschland Reisen ]

·Flüge Stuttgart: Zum 165. Cannstatter Volksfest werden Millionen Besucher erwart
·Kieler Woche - für Segelfreunde ein absolutes Muss
·Tipp für eine Städtereise: „Frankfurt Weekends 2010“
·„Red Bull Air Race“: 200.000 Fans bei Lausitzer Luftspektakel erwartet
·Hamburg: ''T.Tina'' macht humorvolle Kiezführungen im echten
·Nord- und Ostsee: Kostenlose Strand-Aschenbecher für eine saubere Küste
·Servicestudie Freizeitparks: Lange Wartezeiten, Service nur befriedigend
·Stuttgarts Schlösser
·Das Allgäu

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Luzern
Veröffentlicht am Montag, 24.Oktober 2005 um 09:00 Uhr
Thema: Schweiz Reisen

Luzern - Hauptstadt des gleichnamigen Kantons in der Schweiz - wird gern als Stadt der vielen Gesichter beschrieben, was zunächst einmal von der wunderschönen Lage an Vierwaldstättersee und den beiden Berggiganten Pilatus und Rigi herrührt.



Sicht auf Luzerns Altstadt.
Foto: Swiss-Image

Man kommt schnell auf den Gedanken, dass man selbst dorthin mit Sicherheit auch eine Stadt gebaut hätte. Den oft so heiklen Vergleich von Realität und Postkartenansicht braucht Luzern jedenfalls nicht zu scheuen. Die Attraktionen der kleinen mittelalterlichen Stadt sehen auch in echt gut aus: beispielsweise die schönen alten Gassen, mondäne Hotels, die Seepromenade und natürlich die Kapellbrücke mit den phantastischen Giebelgemälden von Kriegen in alter Zeit.
Außerdem gibt es eine imposante Reihe namhafter Luzern-Begeisterter zum Vorzeigen: Richard Wagner komponierte hier, Mark Twain und Leo Tolstoi waren schon zu Gast, auch Goethe und Schiller stiegen hier ab. Und mit Picasso (im Am-Rhyn-Haus), Erni, Toscanini kommen noch ein paar klingende Namen dazu, die zur Vielfältigkeit Luzerns gehören wie die neuesten Kinofilme, die ältesten Gletscherfunde, spannende Sportveranstaltungen, entspannende Theaterabende, lautes Brauchtum an der Fasnacht, leise Töne im Konzertsaal, mehr als 10 lebendige Museen und ein "sterbender Löwe".



Postkartenerprobt: Die Kapellbrücke.
Foto: Swiss-Image

Nicht erst heute ist Luzern Brückenstadt; dass hier schon um 1400 vier Brücken standen, gilt als beispiellos in ganz Europa. Die um 1250 entstandene Hofbrücke (die im neunzehnten Jahrhundert abgerissen wurde) und die um 1300 erbaute Kapellbrücke, mit dem Wasserturm Wahrzeichen Luzerns, waren Teil der Stadtbefestigung. Die heute wenig attraktiv erscheinende Reussbrücke war der älteste Flussübergang und trug entscheidend zur Entstehung der Stadt bei. Nicht entgehen lassen sollte man sich die Kapellbrücke, die als älteste erhaltene Holzbrücke Europas im Giebel auch noch einen im siebzehnten Jahrhundert entstandenen Bilderzyklus auf dreieckigen Tafeln zeigt. Ein Großteil der Brücke und der Bilder wurde vor einigen Jahren durch einen Brand fast vollständig zerstört, konnte bald darauf aber weitgehend rekonstruiert werden. Die zweite Holzbrücke Luzerns, die Spreuerbrücke, entstand um 1408 und ist ebenfalls mit einem Bilderzyklus aus dem siebzehnten Jahrhundert bestückt, dem berühmten Totentanz auf 65 Tafeln von Caspar Meglinger.
Luzern ist aber auch eine Stadt der historischen Plätze, Paläste und Kirchen. Auf dem Kornmarkt wurde im Mittelalter ein öffentliches Kaufhaus errichtet, was auch als Kornhaus diente und später zum Rathaus umgebaut wurde. Auch Kapellplatz, Hirschen-, Mühle- und Franziskanerplatz haben noch Reste ihres historischen Cachets bewahrt. Hofkirche, Rathaus und Ritterscher Palast sind wichtige Denkmäler der Spätrenaissance, während die Jesuitenkirche zu den bedeutendsten Barockkirchen zählt. Die Franziskanerkirche gilt als schönste gotische Kirche der Innerschweiz.



Dampfer auf dem Vierwaldstätter See.
Foto: Swiss-Image

Für Geschichts- und Kunstfans hört die Liste sehenswerter Orte in Luzern einfach nicht auf. So lohnt es sich, die 800 m lange Museggmauer mit ihren Türmen aufzusuchen, die um 1400 entstand und als eine der am besten erhaltenen und längsten Wehrmauern der Schweiz gilt. Zu einem Stadtrundgang gehören auf jeden Fall auch "der sterbende Löwe" des dänischen Bildhauers Thorwaldsen, den Mark Twain zum “traurigsten und bewegendsten Stück Stein der Erde” erhob, das Bourbaki-Panorama als eines der wenigen erhaltenen Monumental-Rundgemälde der Welt und der Gletschergarten, wo es dann heißt, "vom subtropischen Palmenstrand zur Gletscherwelt der Eiszeit". Das eindrückliche Naturdenkmal kann mit riesigen Gletschertöpfen und Findlingen aus der Eiszeit vor etwa 15000 bis 20000 Jahren und mit 20 Millionen Jahre alten versteinerten Muscheln und Palmblättern aufwarten.
Und noch ein luzerner Superlativ: Hier kann man die weltweit grösste Raddampfer-Flotte auf einem Binnensee bestaunen und selbstverständlich auch selbst nutzen. Ganzjährige Verbindungen zu den Bergbahnen und Ferienorten am See laden zu Ausflügen mit Elemente-Wechsel ein. In der Saison startet in Luzern jede Stunde ein Schiff nach Flüelen und Alpnachstad. Spezialfahrten wie Fondue-Schiff, Musik-, Frühstücks- und Sonnenuntergangsfahrten laden ein zum Vergnügen pur.



Kaffeetrinken mit Stil und Blick auf Reuss und Jesuitenkirche.
Foto: Swiss-Image

Wer auf Unterhaltungssuche ist, dürfte in Luzern keine Probleme haben, seinen Urlaub entsprechend auszustatten, im Sommer präsentiert sich die Stadt immer wieder in Feierlaune. Bereits neun Mal lockte das Blue Balls Festival als grösste Blues Session der Schweiz zahlreiche Menschen im Juli nach Luzern. Neben den Hauptveranstaltungen im Kultur- und Kongresszentrum Luzern finden im Rahmen des Festivals auch Openair Konzerte im Pavillon am See und damit besonders reizvoll statt. Am 11. August dieses Jahres kann man das Leuchten der Nacht auf dem Seenachtsfest erleben, wo die zauberhaften Feuerwerke am Luzerner Seebecken für eine einzigartige, romantische Stimmung sorgen. Das ausgiebige Lucerne Festival vom 15. August bis 15. September und direkt nochmal vom siebzehnten bis 25. November, das seit 1938 alljährlich Musikfreunde aus der ganzen Welt anzieht, präsentiert dieses Jahr an die 80 Veranstaltungen, davon 28 Sinfoniekonzerte zum Thema «Schöpfung». Aus dem vollen Schöpfen ist also angesagt. Sportliches Highlight ist in diesem Jahr die Ruder-Weltmeisterschaft zwischen dem achtzehnten und 26. August, die auf dem Rotsee ausgetragen wird.

 

 

 

 

 

bearbeitet von pairola-media


 
Interessantes zu Schweiz Reisen


Angebote
· Flüge buchen
· Mietwagen Schweiz
· Hotel buchen

· Mehr Artikel zum Thema Schweiz Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Schweiz Reisen:
Chaux-de-Fonds Uhrenmuseum


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4.5
Stimmen: 4


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote