Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Thailand Reisen
[ Thailand Reisen ]

·Thailand Reisen – Schnäppchenurlaub aus der Not geboren
·Wunderschöne Strände und Erholung in Phuket
·Die Insel Ko Ra - tropisches Urlaubserlebnis im thailändischen Nationalpark
·Insel Ko Phaluai - thailändisches Tropenerlebnis im Ko Ang Nationalpark
·Thailands tropisches Inselarchipel und Nationalpark Ko Ang Thong
·Ko Tan - thailändische Insel, Palmenstrände und Korallenriffe
·Insel Ko Wai - ein thailändisches Tropenparadis
·Der Golf von Thailand - östliche Küste
·Zentralthailand - die Reiskammer der Nation

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Männer entdecken das Wellness-Hotel
Veröffentlicht am Mittwoch, 20.Juli 2005 um 21:07 Uhr
Thema: Wellness Reisen
Immer mehr Gäste in Wellness-Hotels nutzen ihren Aufenthalt auch für sportliche Aktivitäten: Das ergibt eine aktuelle Einschätzung neuer Trends aufgrund von annähernd 900.000 Übernachtungen in bundesweit 43 Häusern des Qualitätsverbundes Wellness-Hotels-Deutschland im Jahre 2004.



Männliches Wellness-Ritual:
„LaStone“ aus Arizona
Quelle: Wellness-Hotels-Deutschland GmbH

Damit erschließt sich dieser mit Abstand populärste und erfolgreichste Trend der letzten Jahre weitere wichtige Zielgruppen, - vor allem auch beim anspruchsvollen männlichen Gast.

Geschäftsführer Michael Altewischer: "Der Begriff Wellness kommt damit jetzt auch hierzulande endlich seiner eigentlichen, ganzheitlichen Bedeutung nahe, so wie diese von den Wortschöpfern - amerikanischen Medizinern und Gesundheitswissenschaftlern - schon vor Jahrzehnten definiert wurde: Als lustvolle Möglichkeit, wirkungsvoll und nachhaltig etwas für die Gesundheit zu tun."

In Deutschland war bisher vor allem der erste Teil dieser Botschaft angekommen, wie Kritiker lästern: Dass Wellness eine lustvolle Erfahrung ist. Längst genießen - vorwiegend weibliche - Gäste die Vielfalt wohltuender Massagen und Pflegeangebote, duftende Aromatherapien und asiatische Entspannungs-Rituale in den Bade- und Saunatempeln der Hotels. Dabei wird das Wort - in Unkenntnis seiner wahren Bedeutung - kurzerhand mit "Wohlgefühl" oder "Wohlbefinden" gleichgesetzt.

Diese Übersetzung ist zwar populär, wird dem Begriff aber nicht ganz gerecht, wie ein Blick ins Wörterbuch bestätigt: Das englische Wort für Wohlbefinden lautet nämlich "well-being" - Wellness kommt in dieser Bedeutung im Lexikon überhaupt nicht vor.

Denn Wellness bedeutet weit mehr als Wohlfühlen: Zusätzlich muss es einen nachhaltigen Nutzen für die Gesundheit geben, wie alle Experten immer wieder betonen. Nur dort liegt - auch wirtschaftlich - die Zukunft, nicht allein in den üppigen Bade- und Saunalandschaften. Zum ganzheitlichen Wellness-Angebot gehören demnach qualifizierte Angebote für gesunde Ernährung und mentales Wohlbefinden, vor allem aber für Fitness und Sport. Das wachsende Gesundheitsbewusstsein in Deutschland beschleunigt die Entwicklung.

"Hier trennt sich jetzt die Spreu vom Weizen", weiß Michael Altewischer. "Neue Pools und noch so prächtige Fliesen allein reichen längst nicht mehr, um sich erfolgreich in diesem anspruchsvollen Markt zu behaupten. Viel wichtiger ist motiviertes Personal mit solidem, umfassendem Wellness-Wissen."

Aus Sicht des starken Geschlechts war Wellness bisher vorwiegend eine Damen-Domäne: Die stellten in der Tat in manchen Häusern bis zu 70 Prozent der Gäste - weil sie hier vor allem qualifizierte Angebote für Schönheit und Körperpflege suchen und auch finden. Diese Damen-Dominanz indes bestärkte manche Herren noch in ihren Vorbehalten: Sie hielten sich fern - und brachten sich damit um Ferienerlebnisse der besonders intensiven und erholsamen Art.

 



Mann entdeckt die Wohltaten im Angerhof
Quelle: Wellness-Hotels-Deutschland GmbH

Das ist nun vorüber, wissen die Düsseldorfer zu berichten: Die Männer holen auf. Denn auch bei denen hat sich jetzt herumgesprochen, was viele Frauen schon lange wissen und nutzen: Ein gutes Wellnesshotel bietet auch für einen Sporturlaub ideale Bedingungen. Hier, in guter Luft und schöner Landschaft, umgeben von motivierten (und motivierenden) Hotelmitarbeitern, kann Mann sich endlich einmal ganz auf das konzentrieren, was im Alltag trotz aller guten Vorsätze immer wieder scheitert: Den Kreislauf auf Trab zu bringen zum Beispiel, und dabei ein paar lästige Pfunde los zu werden. Endlich mal etwas für den schmerzenden Rücken zu tun. Das Golf-Handicap zu verbessern und gleichzeitig dem Stress Paroli zu bieten: Denn Sport ist - so ganz nebenbei - auch das natürlichste und wirkungsvollste Anti-Stress-Programm überhaupt.

Und wo sonst gibt es eine solche Vielfalt spannender Sportangebote zur Auswahl, im Hause selbst oder direkt vor der Tür, und das zu allen Jahreszeiten? Mehr als die Hälfte der Wellness-Hotels-Deutschland liegen zum Beispiel am Golfplatz oder aber in dessen unmittelbarer Nähe, oft mit pro-shop, fast immer mit green-fee-Sonderkonditionen. Alle Hotels sind Ausgangspunkt beliebter Wanderwege, optimaler Skipisten oder biking-tracks. Sie bieten komplette Arrangements für spannenden Sport jeder Art, einschließlich individuell abgestimm-ter Massagen etc.

Das Erfolgsgeheimnis Wer die kostbaren Ferientage besonders intensiv und gewinnbringend nutzen will, für den stehen qualifizierte Wellnesstrainer bereit - auf Wunsch auch in der anspruchsvollen Form des "personal-coaching": Dabei kümmert sich dann ein Trainer ganz individuell nur um einen Gast. In Häusern mit der Qualifikation "well&care" gibt es zudem Sportärzte und Mediziner mit eigener Praxis. Der Service reicht vom fachkundigen Rat für die richtige Sportausrüstung über den gründlichen Fitness-Check bis hin zu maßgeschneiderten Trainingsabläufen, - mit fundierter Erfolgskontrolle! Einschließlich Ernährungsempfehlung und Massageprogramm. Beides wird natürlich ebenfalls direkt im Hotel umgesetzt: Professioneller und effizienter geht's nicht.

Erstaunlich, mal am eigenen Leib zu erleben, wie schnell der Körper unter solch idealen Bedingungen wieder schlank werden kann, beweglich und leistungsfähig. Gleichsam spielerisch werden dabei auch Herz und Lunge, Gefäße und Kreislauf trainiert: Das schätzen immer mehr Hotelgäste, - nicht zuletzt auch die älteren Semester.

Das Erfolgsgeheimnis dieser neuen Service-Angebote mutet auf den ersten Blick paradox an, es entspricht jedoch einer fundamentalen und bewährten Wellness-Philosophie.

Die lautet: Nichts übertreiben beim Training, es muss immer Spaß machen! Also "lächeln statt hecheln": Hinter diesem lockeren Spruch steckt eine grundlegende sportmedizinische Erkenntnis: Die besten Ergebnisse erzielt man im sogenannten aeroben Bereich ("Laufen ohne zu schnaufen"). Dazu kommt ein weiterer, durchaus erwünschter Effekt: In diesem Bereich funktioniert auch die Fettverbrennung am besten.

Allerdings gibt es Voraussetzungen für den Erfolg: Trainiert werden sollte regelmäßig, mindestens 30 Minuten lang. Und zwar exakt im persönlichen Leistungsbereich: Bleibt man drunter, bringt die Mühe wenig; mutet man sich zu viel zu, ist die Gesundheit gefährdet. Im Wellnesshotel ist der Gast auf der sicheren Seite: Hier ermitteln professionelle Trainer individuell das rechte Maß, wählen aus der Fülle von Angeboten einen geeigneten Sport aus, begleiten das Training und sichern so den gewünschten Erfolg. (Mehr über den neuen Wellness-Sport gibt's auf elf Extraseiten im kostenlosen Katalog, Bestelladresse siehe unten.)

Belohnung im Spa Unschlagbar punktet das Wellnesshotel auch beim Après-Sport-Programm: Hier schließt sich der Kreis, wird Wellness wieder ganz zur lustvollen Erfahrung. Denn was könnte nach der Trainingspflicht wohltuender sein für die Muskulatur als eine Kür im wohligwarmen Spa? Spätestens dort, unter einer duftenden Aroma-Massage von kundiger Hand beispielsweise, schmelzen dann auch die letzten Vorbehalte von Männerseite dahin.

Und danach geht's - auf Wunsch ganz locker im Bademantel - ins Spa-Bistro: Die feinen Wellness-Vitalmenüs dort machen Sportler und Gourmets gleichermaßen satt - aber nicht fett! Denn die bieten nicht nur hohe Kochkunst, sondern sind auch ernährungswissenschaftlich optimiert: Auch dafür leisten sich die Wellness-Hotels-Deutschland eine eigene Akademie, zur kulinarischen Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: WHD / bearbeitet von: pairola-media (Erika Winterfeld)


 
Interessantes zu Wellness Reisen
· Hotel Südtirol


Angebote
· Skiurlaub
· Hotel buchen

· Mehr Artikel zum Thema Wellness Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Wellness Reisen:
Wellness in Bad Füssing


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote