Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Skiurlaub
[ Skiurlaub ]

·Skiurlaub in Osttirol
·Skiurlaub - Tiroler Zugspitz Arena
·Snowboardurlaub in Grindelwald
·Skiurlaub in der Schweiz
·Skiurlaub - Powder Week 2006
·Schweiz - die tollsten Skipisten
·Ötztal - Neuigkeiten im Herbst
·Snowboard Urlaub - Powder Weeks

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Zu Besuch auf den Shetlands
Veröffentlicht am Freitag, 17.Juni 2005 um 10:00 Uhr
Thema: Schottland Reisen
Am Übergang von der Nordsee zum Atlantischen Ozean liegt die Inselgruppe der Shetlands. Zirka hundert größere und kleinere Inseln, nur wenige bewohnt, trotzen hier den Wellen. Steil ragen die Klippen aus der Brandung, der Wind treibt Wolkenfetzen über den Horizont, schrill sind die Schreie der Möwen. Über der zerklüfteten Küste erstrecken sich Hochmoore. Kein Baum, kein Strauch behindert die Sicht. Der ständig wehende Wind, im Winter oft in Orkanstärke, lässt nur Heidekraut, niedrige Stauden und Gräser gedeihen.
Die Weiden bieten gerade genug Futter für Schafe und die Shetland-Ponnies.

Trotz der Kargheit blicken die Shetlands auf eine lange Siedlungsgeschichte. Die ersten Spuren lassen sich bis ins 3. Jahrtausend v. Chr. datieren. Die Bewohner lebten von der Landwirtschaft und züchteten Vieh. Aus der Bronzezeit findet man mystische Steinkreise und Feuerstellen. Brochs, Rundtürme aus Felsgestein aufgeschichtet, dienten den Menschen der frühen Eisenzeit als Schutz. In späteren Jahren wurden sie zu Wohnhäusern aufgebaut, in denen die Zimmer um eine zentrale Feuerstelle gruppiert waren. Nur wenig ist über das Volk der Picten bekannt, die um 700 v. Chr. hier siedelten. Die Wikinger tauchten um 900 v. Chr. hier auf. Sie brachten neuen Gesetze und eine neue Sprache mit. Die Inseln blieben im Besitz der Nordmänner, bis 1469 James III. von Schottland eine dänische Prinzessin heiratete. Sie bekam die Inseln als Mitgift, und so wurden sie zunächst schottisch, später dann britisch.

Sanft geschwungene Hügel bestimmen das bild von Mainland, der größten Insel. In der geschützten Bucht von Lerwick ankern bunte Fischerboote und bilden einen Kontrast zu den grauen Granithäusern. Lerwick, heute der Hauptort der Shetlands, ist eine Gründung der Holländer und der Hansekaufleute. Riesige Heringsschwärme hatten sie auf die Insel gelockt. Und noch bis in jüngere Zeit war der Fischfang die Haupteinnahmequelle. Im Ort locken schmale Gassen und Steigen zum Spaziergang, und auf der Commercial Street gibt es ein paar größere Geschäfte, Bank und Post. Vom Rathausturm genießt man einen Rundblick über die Stadt, den Hafen und einen Teil der Insel. Fort Charlotte (1665) bewacht noch immer die Bucht, und gleich an der Stadtgrenze stößt man auf Clickhimin Broch, einer der alten Wehrtürme aus der Eisenzeit.

Schmale, einspurige Straßen führen zu den anderen Ortschaften der Insel. Bei Gegenverkehr wartet man einfach in einer Parkbucht, bis das andere Auto vorbei ist. So hat man auch kein Problem mit dem Linksverkehr. Einsam liegen die Gehöfte in der weiten Landschaft. Weitverstreut grasen Schafe und Ponnies. Erst im Herbst werden die Schafe zusammengetrieben. In Pferchen warten sie auf den Sammeltransporter, der sie nach Lerwick bringt. Von hier geht es dann per Schiff weiter auf´s Festland. Endstation – Schlachthof. Halbwild leben die Ponnies. Sie sind das ganze Jahr über draußen und daher besonders abgehärtet. Arbeiteten sie früher in den schottischen Kohlebergwerken oder halfen bei der Feldarbeit, sind sie heute besonders bei Kindern als Reittiere beliebt. Die Gehöfte werden von den Frauen bewirtschaftet, während die Männer fischen oder in der Ölindustrie Arbeit gefunden haben.

In der manchmal scheinenden Sonne blitzen Seen auf. Kleine Bäche unterteilen die Wiesen , am Ufer wachsen leuchtendgelbe Iris. Das Wahrzeichen von Scalloway ist das alte Schloss. Im 16. Jahrh. ließ James Stuart es von Zwangsarbeiten bauen. Lange hatte er aber keine Freude daran. Schon bald verließ er es wieder. Heute ist nur noch eine Ruine übrig. Im kleinen Heimatmuseum hat man liebevoll Stücke aus den alten Tagen zusammengetragen: Hausrat und Teile von Bootsausrüstungen. In den kleinen Gärten wachsen Fingerhut und Rosen – und im Juli blüht der Flieder.

Tief schneiden die Fjorde, Voe genannt, ins Land. In der Eiszeit entstanden, bieten sie heute Schutz gegen die heftigen Winterstürme. Auch sieht man hier öfters eine Lachszucht, neben Tourismus und Öl, eine neue Einnahmequelle. In Sullom Voe befindet sich das größte Ölterminal Europas. Pipelines bringen das Öl von den Plattformen, das hier auf Tanker verladen wird. Zwei Drittel der britischen Ölproduktion werden hier abgewickelt. Das schwarze Gold brachte neuen Wohlstand, Arbeitsplätze und hohe Löhne. Das macht sich allerdings auch bei den Preisen bemerkbar.


In Kergord dann eine kleine Sensation. Hier wächst der einzige Wald der Shetlands. 1920 hatte man begonnen Bäume anzupflanzen, bis sich nach und nach ein richtiger kleiner Wald entwickelte.
 
Trotz des Öls, selbst hier an der Quelle ist es teuer, wird überall Torf gestochen. Es ist noch immer das traditionelle Heizmaterial. Mit einem speziellen Spaten werden die Soden aus der manchmal meterdicken Schicht abgestochen. Zum Trocknen schichtet man sie zu lockeren Haufen auf. Immer wieder müssen sie gewendet werden, denn das gespeicherte Wasser und der Regen, halten sie noch lange nass. 
 
Das kleine Boot verlässt den Hafen von Lerwick, steuert um Bressay herum, und erreicht die Vogelfelsen von Noss. Jeder Vorsprung, jeder Sims, wimmelt von Vögeln. Papageientaucher, Eissturmvögel, Trottellummen brüten hier, ziehen ihre Jungen groß. Ein ständiges Kommen und Gehen, will der Nachwuchs doch mit frischem Fisch versorgt werden. Skuas umkreisen die Felsspitzen auf der Suche nach leichter Beute. Ein unbewachtes Nest, ein unvorsichtiger Jungvogel – schon ist es geschehen. Das Boot gleitet langsam an den Felsen vorbei. Die Vögel haben sich so daran gewöhnt, dass sie sich beim Fischen nicht stören lassen. Ist die Brutzeit vorbei, ziehen die Vögel wieder auf den offenen Atlantik, bis im folgenden Jahr das Schauspiel von vorne beginnt.

 

Zurück in Lerwick geht die Fahrt nach Süden. In Jarlshof wird eine große Wikingersiedlung freigelegt. In mehreren Lagern übereinander, findet man die Fundamente alter Häuser. So legt man Schicht für Schicht die Geschichte frei. Aber die Archäologen finden nicht nur Stücke aus der Wikingerzeit, sondern in jeder Grabungssaison werden Überreste aller bisher bekannten Siedler gefunden. Ganz in der Nähe befindet sich auch eine Seehundkolonie. Überall schauen die Köpfe aus dem Wasser. Manchmal kommen sie auch panikartig an Land, haben doch Orkas die Seehunde entdeckt und versuchen immer wieder einen zu erwischen. Im alten Leuchtturmhaus kann man übernachten, und den Blick über die Klippen hinaus auf´s Meer genießen.


Ständig wechselndes Wetter, die Landschaft karg, fast abweisend, eine interessante Vogelwelt, all dies machen die Shetlands zu einem lohnenden Urlaubsziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: pairola-media (md)


 
Interessantes zu Schottland Reisen


Angebote

· Mehr Artikel zum Thema Schottland Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Schottland Reisen:
Zu Besuch auf den Shetlands


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote