Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Ägypten Reisen
[ Ägypten Reisen ]

·Last Minute Ägypten
·Ägypten kinderfreundlich - El Gouna
·Sehenswertes in El Minia und der al Faijum Oase
·Kultur in Memphis und Saqqara
·Ägyptens Süden
·In Abus Simbel ließ Ramses II bauen
·Kulturelle Höchstleistungen in Alexandria
·Luxor - die Stadt der Paläste
·Ägypten - Assuan liefert Strom und Wasser...

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
St. Petersburg - Peter und Paul Festung
Veröffentlicht am Dienstag, 07.Juni 2005 um 08:00 Uhr
Thema: Russland Reisen
Die Stadtgründung begann mit dem Bau der Festung Peter und Paul. Am 16. Mai 1703 (nach dem alten, 27. Mai 1703 nach dem neuen Kalender) begannen Zehntausende von Leibeigenen auf der Haseninsel Wälle aufzuschütten. Der neugewonnene Zugang zur Ostsee und die am Reißbrett geplante Stadt, mussten geschützt werden.
Aus dem ganzen Land wurden die Leibeigen nach St. Petersburg geschafft, um auf Befehl des Zaren, die Pläne Wirklichkeit werden zu lassen.


Die Festung von der Newa aus betrachtet.
Foto: Mike Dojel

Obwohl die Festung militärisch nie zum Einsatz kam, forderte der Bau so viele Menschenleben wie ein Krieg. Hunger, Erschöpfung, Seuchen und die Kälte des Winters rafften mehr als 100.000 Arbeiter dahin.
 
Nun hatte der Zar seine Festung, und was kann man Besseres daraus machen, als ein Gefängnis. Einer der ersten Gefangenen, die hier eingesperrt wurden, war Zar Peters Sohn Alexander. Hier verschwanden die Gegner des Zarenregimes, warteten Todeskandidaten wie z. B. Lenins Bruder, auf ihre Hinrichtung. Auch Dostojewski verbrachte einige Zeit in einer der Zellen, bevor er nach Sibirien deportiert wurde.



Peter und Paul Kathedrale.
Foto: Mike Dojel

Etwas seltsam ist das Verhältnis der Zaren zu der Festung. Obwohl ein Gefängnis, liegen hier die meisten der Zaren begraben. Es ist, als ob sie sich selbst als Leichnam nur in der Festung siecherfühlten. Ihre Gräber sind in der Peter und Paul Kathedrale zu sehen. Die Kirche war das erste Gebäude aus Stein und ist heute noch das höchste Gebäude der Stadt. Auf der Kirchturmspitze, ganz ungewöhnlich für eine orthodoxe Kirche kein Zwiebelturm, steht eines der berühmtesten Symbole der Stadt: der Engel mit dem Kreuz.


 

 

Heute dient die Festung ganz friedlichen Zwecken. An schönen Tagen, ziehen die Petersburger zur Insel. Am schmalen Strand, an der Mauer angelehnt, genießen sie die Strahlen der noch schwachen Frühlingssonne.
 
Öffnungszeiten: 11.00 – 17.00 Uhr; Di. 11.00 – 16.00 Uhr; Mi. und letzter Di. des Monats geschlossen.

 

 

 

 

 


 
Quelle: pairola-media (md)


 
Interessantes zu Russland Reisen


Angebote
· Skiurlaub

· Mehr Artikel zum Thema Russland Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Russland Reisen:
St. Petersburg - Peter und Paul Festung


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4.16
Stimmen: 6


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote