Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Israel Reisen
[ Israel Reisen ]

·Ein Wiedersehen mit Israel

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
TUI verdoppelt operatives Ergebnis
Veröffentlicht am Freitag, 25.März 2005 um 21:33 Uhr
Thema: Touristik allgemein
TUI verdoppelt operatives Ergebnis - Nettoverschuldung weiter reduziert - Weitere Ergebnisverbesserungen in 2005 erwartet. Die TUI AG, Europas größter Touristikkonzern, hat das Jahr 2004 erfolgreich abgeschlossen. "Unser integriertes Modell im Tourismus hat sich bewährt. Wir haben die Effizienz unserer Prozesse und Kosten optimiert, die Kapazitätsauslastung unserer Flugzeuge und Hotels gesteigert und die Preisqualität erheblich verbessert. Wir sind in allen Bereichen zukunftsfähig aufgestellt, der Konzern schafft Wert", zeigte sich Dr. Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzender der TUI AG, auf der Bilanzpressekonferenz in Hannover mit dem Geschäftsjahr 2004 sehr zufrieden.

Er präsentierte ein erheblich verbessertes operatives Ergebnis und einen gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegenen Konzernjahresüberschuss. Die Nettoverschuldung wurde planmäßig weiter reduziert.

Bereinigtes Spartenergebnis verdoppelt
Der Konzernumsatz erreichte 18,0 Milliarden Euro und lag damit 6,1 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Rückgang ist zurückzuführen auf die in 2003 und im Laufe des Geschäftsjahres 2004 getätigten Desinvestitionen. Bereinigt um die entsprechenden Vorjahresumsätze stieg der Konzernumsatz um 7,3 Prozent. Das um ungewöhnliche Erträge und Aufwendungen bereinigte Ergebnis der Sparten vor Ertragsteuern und Abschreibungen auf Geschäfts- oder Firmenwerte (bereinigtes EBTA) konnte auf 490 Millionen Euro verdoppelt werden. Das Ergebnis der Sparten (EBTA) lag bei 622 Millionen Euro und somit nominal unter dem Wert des Vorjahres, der allerdings durch hohe Abgangsgewinne unter anderem aus dem Verkauf der Energiesparte gekennzeichnet war. Den Konzernjahresüberschuss konnte die TUI AG auf 532 Millionen Euro deutlich steigern, wobei der wesentliche Teil aus dem operativen Geschäft resultierte und nicht durch Erträge aus Anteilsverkäufen geprägt war. Der Vorstand schlägt vor, den Aktionären auch in diesem Jahr eine mit 77 Cent je Aktie attraktive Dividende zu zahlen.

Aufschwung in der Touristik
In der Touristik-Sparte ist nach zwei schwierigen Jahren die erwartete Verbesserung eingetreten. Das Spartenergebnis stieg um rund 75 Prozent auf 362,4 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um 3,6 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro, die Gästezahlen nahmen um 0,9 Prozent auf 18,4 Millionen Urlauber zu. Einen überproportional hohen Anteil am Aufschwung in der Touristik hatte der zuletzt so schwierige Bereich Europa Mitte mit dem wichtigen Quellmarkt Deutschland.  Die erfolgreiche Restrukturierung des Vertriebs und eine effiziente Produkt- und Kapazitätssteuerung der TUI Deutschland sorgten für eine erhebliche Ergebnisverbesserung. Nach einem Verlust im Vorjahr konnte für 2004 ein Plus von 82 Millionen Euro ausgewiesen werden. Der Bereich Europa Nord blieb mit einem Ergebnis von 65 Millionen Euro um 14 Millionen Euro unter dem Vorjahr. Dieser Rückgang wurde allerdings bewusst in Kauf genommen, um den Konzern für die Zukunft im britischen Markt fit zu machen. Die Restrukturierungsmaßnahmen in Großbritannien haben das Ergebnis im Abschluss mit über 30 Millionen Euro belastet. Im skandinavischen Markt konnte das Ergebnis weiter verbessert werden. Das Ergebnis des Bereichs Europa West mit den Märkten Frankreich, Niederlande und Belgien mit 41 Millionen Euro entsprach dem guten Niveau des Vorjahres. Zu einer starken Ertragssäule hat sich der Hotelbereich entwickelt. Dank einer weiter verbesserten Auslastung in den rund 280 konzerneigenen Hotels und einer positiven Entwicklung der Zielgebietsagenturen konnte das Ergebnis des Bereichs Zielgebiete um 40 Millionen Euro auf insgesamt 144 Millionen Euro gesteigert werden.

Schifffahrt weiter auf Wachstumskurs
Der Bereich Schifffahrt setzte das Wachstum der letzten Jahre fort. Aufgrund eines höheren Transportvolumens und abermals gestiegener Frachtraten lagen der  Umsatz mit 2,7 Milliarden Euro und das Ergebnis mit 279 Millionen Euro über den guten Vorjahreswerten. Dass die Logistik-Sparte bei Umsatz und Ergebnis trotz der guten Entwicklung der Container-Schifffahrt unter Vorjahr lag, ist auf die Verkäufe der Pracht Spedition + Logistik GmbH, der Bulk- und Speziallogistik der VTG Lehnkering Gruppe sowie der Algeco Gruppe zurückzuführen. Der Bereich Handel, der das Stahlservicegeschäft der in den USA tätigen PNA-Gruppe umfasst, verzeichnete aufgrund der lebhaften Stahlkonjunktur eine außerordentlich gute Geschäftsentwicklung. Mit 116 Millionen Euro wurde das historisch höchste Ergebnis erzielt.

Nettoverschuldung reduziert
Der Abbau der Konzernverschuldung verläuft weiterhin planmäßig. 2004 wurde die Nettoverschuldung um rund 600 Millionen Euro gegenüber Vorjahr reduziert und betrug zum Ende des Geschäftsjahres 3,25 Milliarden Euro.

Positiver Ausblick für 2005
Die Touristik-Sparte setzt den Aufwärtstrend auch in 2005 weiter fort. Wie TUI Chef Dr. Michael Frenzel bereits vor gut einer Woche auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) mitteilte, verzeichnet der Konzern im laufenden Sommergeschäft ein Plus von 7,0 Prozent bei den gebuchten Umsätzen sowie ein Wachstum der Gästezahlen von 6,6 Prozent. Dabei verläuft die Entwicklung insbesondere in den Ländern des Bereiches Europa West mit zweistelligen Zuwachsraten sehr erfreulich. Sowohl für die Touristik als auch für die Schifffahrt erwartet Frenzel ein robustes Wachstum, "das sich in einer weiteren Verbesserung der operativen Ergebnisse in der Touristik, bei Fortsetzung des hohen Ergebnisniveaus der Schifffahrt für 2005 niederschlagen wird". Einen prozentual zweistelligen Ergebniszuwachs in 2005 hält er in der Touristik erneut für möglich. Mit Indien soll nach China und Russland ein weiterer neuer Quellmarkt erschlossen werden.

 

 

 

 

 

 

Quelle: TUI


 
Interessantes zu Touristik allgemein


Angebote
· Hotel buchen

· Mehr Artikel zum Thema Touristik allgemein
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Touristik allgemein:
Tipps für Weihnachten und Silvester


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote