Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Frankreich Reisen
[ Frankreich Reisen ]

·Weihnachtstraditionen in Frankreich
·Gründung des Parc National de La Réunion
·Der Louvre - das größte Museum der Welt
·Lyon - im Rhythmus der Springbrunnen
·Rhône-Alpes - Radeln nach Herzenslust
·Places des Vosges - eine Insel der Ruhe
·Städtereise Paris - der Eiffelturm
·Korsika - die Schöne mit den vielen Möglichkeiten
·Auvergne - wo man sich immer wohler fühlt

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Gambier-Archipel
Veröffentlicht am Samstag, 19.März 2005 um 07:25 Uhr
Thema: Fernreisen
Die ersten Missionare in Französisch-Polynesien. Die Gambier Inseln, vierzehn kleinere gebirgige Inseln im Südosten, liegen etwa drei Flugstunden von Tahiti entfernt. Die größte und am dichtesten besiedelte ist Mangareva.


Blick auf die Gambier-Inseln.
Foto: Tahiti Tourisme

Bereits 1834 trafen katholische Missionare aus Frankreich auf Mangareva ein. Noch heute  lassen sich zahlreiche Überreste von Steinbauten aus dieser Zeit finden. Im Hauptort Rikitea kann man die Kathedrale Saint- Michel von 1848 bewundern, zu deren Kunstwerken der imposante mit Perlen und Perlmutt reich verzierte Altar gehört.
Die Lagunen von Mangareva waren schon in der Vergangenheit für ihr reichhaltiges Vorkommen an Perlmutt bekannt. Doch auch Pfarrhäuser, Schulen, Webwerkstätten und Wachtürme lassen sich noch finden und geben einen Eindruck in längst vergangene Zeiten. Diese Sehenswürdigkeiten kombiniert mit der vulkanisch gebirgigen Landschaft verschaffen der kleinen Inselgruppe, die oft auch als Teil der Tuamotus betrachtet wird, ihren ganz eigenen Reiz. Unterkünfte bieten nur einige sehr einfache Pensionen an.
 
Neben dem Tourismus ist die Perlenzucht der wichtigste Wirtschaftszweig dieses Archipels. Hier haben sich große und berühmte Perlenfarmen angesiedelt. Die Archipele, die nach Aussage der Kenner die schönsten Perlen herstellen, heißen Tuamotu und die Inseln von Gambier. Die dort geernteten Perlen haben die verschiedensten Formen, die schönsten und gesuchtesten sind absolut kugelförmig, andere werden Tropfen oder Barock genannt. Diese hochwertigen Perlen sind eine wichtige Einnahmequelle.

 

Quelle: Tahiti Tourisme / bearbeitet von pairola-media


 
Interessantes zu Fernreisen
· Fernreisen kombinieren


Angebote

· Mehr Artikel zum Thema Fernreisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Fernreisen:
Bora Bora - die Perle der Südsee


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote