Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Reisen im www
[ Reisen im www ]

·Urlaub auf Korfu
·Ferienwohnungen in Kroatien
·Ferienwohnung Teneriffa - Finca Ferien
·Neues Reiseportal für Flüge
·Informationen rund um den Urlaub in Polen
·Reisen Mexiko
·Neues Reiseportal Türkei

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Fango
Veröffentlicht am Donnerstag, 21.Oktober 2004 um 00:00 Uhr
Thema: Wellness Reisen
Fango, abgeleitet von dem italienischen Wort „fanghi“, bedeutet so viel wie Schlamm, heilender Schlamm. Fango wird kalt, körperwarm oder heiß zu Packungen und Bäder verwendet. Am bekanntesten sind wohl der Eifelfango und der Abanofango.


Eine Fango-Packung tut gut von vorne ...

Der Eifelfango ist ein Mineralschlamm aus Ablagerungen vulkanischen Ursprungs. Er besteht aus Substanzen wie Kiessäure, Aluminiumoxyd, Eisenoxyd, Tonerde und Magnesium. Ein wichtiges Abbaugebiet ist beispielsweise Bad Neuenahr im Bereich des Laachener Sees. Der Eifelfango wird aus cirka fünfzig Grad Celsius erhitzt und dann auf den Körper aufmodelliert. der Fango schmiegt sich dabei den Formen regelrecht an. Anschließend wird man mit Plastikfolie, Leinentuch oder Wolldecke fest eingepackt. Zwanzig bis dreißig Minuten dringt so die Wärme etwa zwei bis drei Zentimeter tief in den Körper ein, wobei sich die Heilstoffe im ganzen Körper ausbreiten. Im Anschluß empfiehlt sich Massage oder Bewegungstherapie. Fangopackungen steigern die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an, können Muskelverspannungen lösen und Schmerzen lindern. Außerdem kommt es zu einer Ausschüttung gewebeaktiver Hormone, die wiederum unter anderem entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung entfalten.



... und von hinten.
Fotos: Abano Terme

Der Abanofango unterscheidet sich von allen anderen dieser Welt durch seinen hohen Anteil an lebenden Algen, Algen, die Temperaturen von über 80 bis 87 Grad Celsius aushalten und sich sogar dabei vermehren. Diese Algen sind von so niedriger Entwicklungsstufe, dass sie aus der Urzeit der Erde stammen müssen, einer Zeit, als unser Globus noch mit sehr heißem Wasser bedeckt war. Der fanghi besteht zudem aus Sand, Pflanzenerde, Lehm, radioaktiven Gasen und 30 bis 60 Prozent Mineralwasser.Seit Jahrhunderten kommen Patienten nach Abano, dem Ort der Erlösung von Schmerz, erhielt Abano doch seinen Namen aus dem griechischen „A-Ponus“, was „keine Schmerzen mehr“ bedeutet. Nahezu gleich geblieben sind auch die Krankheiten, die durch die Fango-Bad-Massage-Therapie gelindert oder sogar geheilt werden können. Dazu zählen vorallem rheumatische, gynäkologische und Atemwegserkrankungen.

Die moderne Medizin hat die traditionellen Heilanzeigen für diese Balneotherapie, also der Kombination aus Fangobehandlung, Hydrotherapie sowie Massage- und Bewegungstherapie in den eugenischen Bädern wissenschaftlich unterlegt.

Durch die Wärme des Wassers und des Fango und dem daraus resultierenden Schwitzen kommt es zu einer starken Zunahme der Durchblutung sowie einer Beschleunigung des Blutkreislaufes. Die Entwicklung von entzündlichen Prozessen wird verhindert. Die Algenbestandteile im Fango regen die Produktion von körpereigenen schmerzstillenden Substanzen an, was zu einer Schmerzabnahme führt, die bis zu vier Monate anhält. Zudem fördert der Fango die Stärkung des Immunsystems. Durch die Kombination von Wärme, Aufnahme von Inhaltsstoffen des Thermalwassers und Fangos durch die Haut sowie die leichte Radioaktivität dieser Heilmittel, beschleunigt sich zudem der Stoffwechsel, die Zellaktivität wird erhöht, die Schilddrüsenfunktion wird angeregt, der Blutzuckerspiegel bei Altersdiabetes gesenkt und sogar der Sexualhormonspiegel steigt.Weiter dient die Balneotherapie der Vorbeugung gegen Abnutzungserscheinungen der Gelenke, zur Verhinderung vorzeitiger Alterungserscheinungen, zur Wiederherstellung des Immunsystems und zur Normalisierung von Funktionsstörungen.

Archäologische Ausgrabungen haben ergeben, dass die Gegend von Abano von frühvenetischen Stämmen besiedelt und schon damals die Heilwirkung des Schlammes und der Therme bekannt waren. Mit Montegretto, Galzignano, Battaglia und Teolo soll die Abano Therme der älteste Thermalkomplex Europa‘s sein. Während des Römischen Reiches und ab dem sechzehnten Jahrhundert war Abano der Mode-Aufenthaltsort der sogenannten besseren Gesellschaft. Zahlreiche venezianischen Villen sind noch heute zu bestaunen. In einer davon soll sogar Casanova beherbergt worden sein. Abano liegt inmitten bestaunenswert schöner Natur. Golf- und Tennisplätze, Reitschulen, Folklore, Kultur und Gastronomie sowie Kultstätten und interessante Städte in naher und weiterer Umgebung lassen Abano auch zu einem attraktiven Urlaubsort werden.


 
Interessantes zu Wellness Reisen
· Hotel Südtirol


Angebote

· Mehr Artikel zum Thema Wellness Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Wellness Reisen:
Wellness in Bad Füssing


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote