Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Israel Reisen
[ Israel Reisen ]

·Ein Wiedersehen mit Israel

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Washington State - Skurriles am Straßenrand
Veröffentlicht am Montag, 13.September 2004 um 11:21 Uhr
Thema: Amerika Reisen
Der Bundesstaat Washington im Nordwesten der USA wartet mit vielerlei Attraktionen auf - von majestätischen Bergen und immergrünen (Regen-) Wäldern bis hin zu weltberühmten Städten, Stars und Sternchen. Bei einer Reise durch den sogenannten Evergreen State sollte man jedoch gerade auch auf die alltäglichen Dinge des Lebens achten: Spätestens auf den zweiten Blick entpuppt sich hier einiges Gewöhnliche als ziemlich skurril und doch eher ungewöhnlich.


Die Skyline von Seatle.
Foto: Washington State Tourism

Washington State im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist eben immer eine Entdeckungsreise wert.

Dass man im Staate Washington auf großem Fuß lebt, ist durch das Mysterium Bigfoot weltweit bekannt. Immerhin erhielt das fellige Geschöpf seinen Namen aufgrund seiner riesigen Füße - hierfür bräuchte Bigfoot etwa Schuhgröße 61. Schuhe dieser Größenordnung gibt es in Seattle zu bestaunen: Das "Giant Shoe Museum" am Pike Place Market bietet für nur 1 US$ eine umfangreiche Sammlung an überdimensionaler Fußbekleidung. 30 Exemplare wurden vom Schuhsammler Danny Eskenazi zusammengetragen und können täglich in einer Art "Automaten-Museum" im untersten Stockwerk des Marktes unter die Lupe genommen werden. Der Vorhang hebt sich und die "Peep-Show" beginnt, wenn man den ersten Quarter (25-Cent-Münze) in einen von insgesamt vier Automaten einwirft. Unterstützt wird das Museum - wie sollte es anders sein - von der "Society for the Preservation of Oversize Footwear" (Gesellschaft zur Erhaltung von übergroßer Fußbekleidung), einem Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Bürger Seattle über große Schuhe auf unterhaltsame Art und Weise zu informieren und ihnen somit ein wenig Abwechslung vom Arbeitsalltag zu verschaffen.

Weitere Infos zum Schuhmuseum gibt es online unter www.seattle.citysearch.com/profile/11449394.


Der Mount Rainier.
Foto: Washington State Tourism

Bigfoot begleitet den Besucher auch in Kid Valley, am Fuße des Mount St. Helens. Die Schlammlawine nach dem Vulkanausbruch am 18. Mai 1980 kam hier noch mit etwa 32 km/h an und begrub nicht nur mehrere Häuser unter sich, sondern soll auch Bigfoot überrollt und getötet haben. Eines der zerstörten Gebäude, ein damals erst neu erbautes Einfamilienhaus mit lange heruntergezogenen Dachschrägen, wurde mit rund 200 Tonnen Schlamm, Asche und Geröll "gefüllt", steht aber noch heute an Ort und Stelle und dient als Souvenirladen. Zum Gedenken an Bigfoot wurde direkt neben dem Haus die größte Bigfoot-Statue aller Zeiten errichtet. Wer also den Souvenirladen beim Vorüberfahren nicht sieht, dem entgeht die Skulptur gewiss nicht: 8,5 Meter ragt Bigfoot in Beton mit einem breiten Grinsen im Gesicht aus dem Boden empor. Und ganz besonders mag er es, wenn sich mit Fotoapparaten bewaffnete Touristen um ihn herum versammeln und ihn zusammen mit der Familie, Freunden und Bekannten ablichten.

Cowboyhut und Stiefel sind im Wilden Westen ja nun gewiss nichts Ungewöhnliches - wohl aber, wenn es sich bei diesen "Kleidungsstücken" um eine Tankstelle handelt. So in Georgetown, einem Vorort von Seattle. Hier stehen "Hat n' Boots" seit Mitte Dezember 2003 im Oxbow Park und warten darauf, in ein Museum zur Geschichte von Hut und Stiefeln umfunktioniert zu werden. Ursprünglich waren die überdimensionalen Stiefel und der dazu passende Cowboyhut jedoch im Süden von Seattle in einem Shopping Center zuhause, wo sie von Mitte der 50er Jahre bis 1988 als Tankstelle fungierten: Die 12 Meter breite Hutkrempe spendete reichlich Schatten (oder Schutz vor Regen) beim Tanken, die beiden Stiefel dienten als Toilettenhäuschen - der rechte für Herren, der linke für Damen.

Menschen, die an der Bushaltestelle stehen, sieht man in Seattle Tag für Tag. Doch da das öffentliche Verkehrsmittel-System dort sehr gut funktioniert, steigen die Wartenden auch regelmäßig ein in den Bus - nicht so die "Frozen Bus Stop People" im Seattler Stadtteil Fremont. Hierbei handelt es sich um sechs Aluminium-Skulpturen mit Hund, die bereits seit 1979 wie erstarrt, aber dennoch täuschend echt an der Haltestelle auf den Bus warten. Das Kunstwerk mit dem Titel "Waiting for the Interurban" (was soviel heißt wie "auf den Regionalbus wartend") kann man nördlich der Fremont Brücke, Ecke North 34th Street und Fremont Avenue North, besichtigen.

Kein Kunstwerk sondern ein "göttliches Bauwerk" passiert man auf dem Weg nach Paradise im Mount Rainier National Park: Im Städtchen Elbe befindet sich die von deutschen Siedlern erbaute "Evangelische Lutherische Kirche", eine der kleinsten Kirchen der Welt. Sie misst gerade einmal 5,5 mal 7 Meter und bietet 46 Gläubigen Platz. Einmal pro Monat findet hier von März bis November am Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr ein Gottesdienst statt. Wer gerade dann auf der "Road to Paradise" (Straße ins Paradies) unterwegs ist, kann dort halt machen und dem Pfarrer lauschen, der sich sicherlich noch keine Gedanken über ein leer wirkendes, da für die Gemeinde zu großes Gotteshaus machen musste...

Wem sein Frühstücksei nie groß genug sein kann, der sollte sich das größte Ei der Welt in Winlock, südlich von Centralia, an der I-5, Ausfahrt 63, nicht entgehen lassen. 3,5 Meter misst es und ist am Straßenrand auf einem fast genauso hohen Mast angebracht. Könnte man es in die Pfanne hauen, sollte man hierzu am besten die weltgrößte Bratpfanne benutzen, die man einige Kilometer entfernt in Long Beach, an der Pazifikküste, entlang der Hauptstraße findet.

Ungewöhnlich ist Washington auch dahingehend, dass dies der einzige Bundesstaat ist, der nach einem Präsidenten, George Washington, benannt ist. Noch ungewöhnlicher jedoch ist, dass George, ein Städtchen in Zentral-Washington, etwa 60 Kilometer östlich von Ellensburg, aus seinem Namen keinerlei Touristenattraktion macht. Aber vielleicht kommt dort ja doch noch jemand auf die Idee, zum Beispiel ein Schild mit der Aufschrift "George, Washington - herzlich willkommen!" aufzustellen?

Dass auch der Osten von Washington State eine Reise wert ist, erfährt man spätestens auf den Straßen dieses und der angrenzenden Bundesstaaten: Spokane, die sonnige Metropole von Washington State an der Grenze zum Nachbarstaat Idaho, wirbt ab sofort auf Lastzügen für sich und die Region. "Spokane. Near nature. Near perfect." (Spokane, nahe der Natur, nahezu perfekt.) lautet die Botschaft, die auf großen Trucks durchs Land gefahren wird, und mit Hinweisen auf verschiedene Events auf einen Besuch in Spokane neugierig macht. Wem es allerdings zu umständlich ist, sich im Vorbeifahren über die Attraktionen von Stadt und Region zu informieren, der kann der Gegend bereits vor seiner Reise in aller Ruhe virtuell einen Besuch abstatten: Unter www.visitspokane.com und www.downtown.spokane.net findet man zahlreiche Tipps für einen Aufenthalt in und um Spokane.

Billige Flüge Nordamerika


Quelle akb marketing / pairola-media


 
Interessantes zu Amerika Reisen


Angebote
· Flüge buchen

· Mehr Artikel zum Thema Amerika Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Amerika Reisen:
Im Herzen der USA - Chicago


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote