Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Südtirol Reisen
[ Südtirol Reisen ]

·Urlaub in Südtirol
·Meran Reisen
·Südtirols Süden
·Sterzing im Eisacktal
·Meran - Dorf Tirol – Algund
·Südtirol
·Die Dolomiten - Ideal für Sportfreunde

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Die Dodekanes - Kos
Veröffentlicht am Sonntag, 12.September 2004 um 12:42 Uhr
Thema: Griechenland Reisen
Dodekanes heißt übersetzt „zwölf Inseln" - damit sind jedoch nur die größeren zwölf touristisch erschlossenen Inseln gemeint, denn die Dodekanes im Ganzen umfassen mehr als 50 Inseln. Die Dodekanes haben eine „abwechslungsreiche" Geschichte: Bevor sie 1984 offiziell von Griechenland zurückgekauft wurden, mussten sie die Herrschaft von Persern, Römern, Westgoten, Türken, Italienern und vielen anderen über sich ergehen lassen.

Ob Kultur- oder Badeurlaub, ob im Gewirr und dem Betrieb einer Großstadt oder in der Ruhe einer weniger gut besuchten Insel - Urlaubern bietet die Inselgruppe viele Möglichkeiten.


Kos

Kos
war und ist die wohl bekannteste Insel der Dodekanes: Früher verdankte sie ihrem Ruhm der Tatsache, dass auf ihr der Arzt Hippokrates geboren wurde und sich das „Asklepieion" dort befand; heute ist sie ein beliebtes Reiseziel für Urlauber, die auf den Spuren des Asklepion wandern, einen weiteren Ausflug ab Kos machen oder einfach nur am Strand liegen und sich sonnen lassen möchten.

Die Hauptstadt Kos liegt im Nordosten der Insel und schon bei der Anfahrt auf den Hafen sieht man auf der linke Seite die Johanniter-Burg, die im dreizehnten Jahrhundert erbaut wurde. Dort sind bei Ausgrabungen Bauwerke aus klassischer, hellenistischer und römischer Zeit, Reste der Befestigungsmauer und zwei Tempel (einer der Aphrodite, der Göttin der Liebe, und einer dem Herakles, einem Helden und Halbgott, geweiht) zu Tage gekommen.

Vier Kilometer von der Stadt entfernt liegt das Asklepieion, eine Anlage, in deren Mitte sich der Tempel des Asklepeios befindet und auf dem die Stoa steht, in der die Ärzteschule des Hippokrates untergebracht war. Auch der ehemalige Opferaltar steht noch zur Besichtigung.

Von Kos aus hat man die Möglichkeit, einen Ausflug nach Afendiou und weiter nach Pili zu machen, dort gibt es Burgen und Kirchen zu besichtigen. Thermes mit seinen Heilquellen, malerische Fischerdörfer wie Tingaki und Marmari und viele andere Orte locken zu einem weiteren Besuch.

Badeurlauber in Griechenland können auf der Insel im Urlaub wunderbare Sandstrände, beispielsweise auf dem Weg nach Lambi, Agios Fokas, bei Kefalos oder östlich von Kamari finden, die teilweise mit vulkanischen Sand zum Sonne Tanken einladen.

Kos ist mit dem Flugzeug von Athen aus oder mit der Fähre ab Piräus zu erreichen.

--->>>   Billigflüge Griechenland

 

 

 

 


Quelle: pairola-media


 
Interessantes zu Griechenland Reisen


Angebote
· Flüge buchen

· Mehr Artikel zum Thema Griechenland Reisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Griechenland Reisen:
Griechenland und seine Inseln


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote