Startseite   Urlaub buchen  Hotel  Mietwagen  Flüge  Link hinzufügen  Banner  Impressum  Partner
Reisen, Lastminute, Flüge - Tipps und Informationen

Navigation
Startseite
Reiseforum
Reiseberichte
Reise Themen
News Archiv
TV Tipps
Länder Infos
Städte Infos
Flughafen Infos
Events
Weitersagen
Disclaimer
Newsletter
Kontakt

Suche

Zufalls-News

Türkei Reisen
[ Türkei Reisen ]

·Eindrücke vom Flughafen Antalya
·Reisen Istanbul - die interessanten Stadtviertel
·Türkei Urlaub für Familien
·Wellnessurlaub Türkei
·Hotel Riva Donna Exclusive
·Interessantes zur Türkei
·Türkei - Marathon
·Reisen in die Türkei
·Hotel Riva Costa

Reisewetter
Das Wetter in:

Reisetipps
Informationen Spanien
Umfangreiche Infos über ganz Spanien
Flugtickets
Online Preise vergleichen
Billige Flüge
im Preisvergleich
Thai Küche


  
Traumziel für Fernreisen: Vietnam ist eine Sensation
Veröffentlicht am Mittwoch, 08.Juli 2009 um 05:00 Uhr
Thema: Fernreisen
Das faszinierende Land am Südchinesischen Meer mit seiner furchtbaren Geschichte, die zu den dunkelsten Phasen nicht nur us-amerikanischer Geschichte geworden ist, zerstört durch einen jahrelangen Krieg, zerstört durch Napalm-Bomben und unendlich vielen Toten – und am Ende besiegte das Volk eine Armee, die ein total zerstörtes Land hinterlassen hat.

Heute ein sensationelles Land voller Naturwunder
Doch auch in Vietnam hat die Zeit viele Wunden geheilt. Und heute ist Vietnam zu einem der schönsten Reiseziele dieser Welt geworden: sattgrüne Reisfelder, dschungelbedeckte Berge, kilometerlange Sandstränden, tolle Städte, Tempel und Pagoden, allerbeste asiatische Küche und vor allem die liebenswerte Menschen, die sich über jeden Gast freuen, oder die wunderschönen Marktfrauen mit ihren traditionellen Kegelhüten, Hütten, die auf dem Wasser nicht selten vor Luxushotels schwimmen – und dann natürlich Wasserbüffel und „Millionen“ Motorradfahrern - das alles und noch viel, viel mehr ist Vietnam: Es ist ein Land, noch immer im Aufbruch, zwischen Tradition und Euphorie für das Moderne, es ist eines der interessantesten Reiseziele nicht nur in Asien.

Elf Stunden Flug nach Ho-Chi-Minh-Stadt
Von Frankfurt fliegt man in elf Stunden nonstop bis Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon. Schwülheiße Luft empfängt jeden Reisenden, aber dann wird eingetaucht in die laute, flirrende Achtmillionen-Metropole, wo Dauerhupen zum guten Ton gehört.

Wunderbar: Terrasse des „Caravelle Hotel“
Zur Einstimmung lohnt sich die Dachterrasse der berühmten „Saigon Bar“ in der zehnten Etage des „Caravelle Hotel“ - ein idealer Ort für einen Cocktail zum Sonnenuntergang mit einem spektakulären Ausblick auf die Stadt, die Kathedrale „Notre-Dame“, die grandiose Hauptpost, die dort beginnende Dong-Khoi-Straße, Ho-Chi-Minh-Stadts Flaniermeile mit vielen Hotels, Restaurants, Cafés, kleinen Boutiquen, eleganten Geschäften, die sich bis zum Fluss hinunterziehen und literarische Berühmtheit durch Graham Greene's „Der stille Amerikaner" erlangte.

Schönheit in den Bergen: „Dalat“
Knapp eine Flugstunde entfernt in den Bergen, im kühlen Hochland liegt „Dalat“ die „Stadt des ewigen Frühlings", einst Sommersitz Bao Dais, des letzten vietnamesischen Kaisers. Das europäisch geprägte Städtchen, auch „Little Paris" genannt mit seiner Kopie des Eiffelturms „en miniature“, liegt 1500 Meter hoch, umgeben von Kiefernwäldern und Wasserfallen, und bietet Erholung vom heißen Tropenklima.

Dschungel und Traumstände
Drei Autostunden dauert die Fahrt hinunter an die Küste nach „Nha Trang“ über Flüsse, durch dichten Dschungel, rote Schluchten, vorbei an Hütten und Feldern, und irgendwann geht es nur noch bergab. „Nha Trang“ mit seinem kilometerlangen weißen Sandstrand am Südchinesischen Meer war schon zu Kaiserzeiten ein beliebtes Seebad und ist inzwischen zu einem lebhaften Hotspot geworden.

In „Ana Mandara“ liegt das berühmte „Evason Hideaway“ eines der berühmtesten Luxushotels Vietnams, das selbst unter Asiens Traum-Resorts neue Maßstäbe gesetzt hat. Dieses spektakuläre Tropen-Refugium, das nur mit dem hoteleigenen Boot zu erreichen ist, liegt inmitten dichter smaragdgrüner Dschungelvegetation der unglaublich schönen „Ninh Van Bay“.

Paradies für Fotografen: der Badeort „Nha Trang“
Auf der anderen Seite der Bucht liegt der quirlige Badeort „Nha Trang“, der oft als der neue „Vietnamese Way of Life" bezeichnet wird. An der Strandpromenade wimmelt es am frühen Morgen von Menschen, die sich im Zeitlupen-Tempo bewegen und synchron den Anweisungen aus den Lautsprechern folgen: Morgengymnastik, „Tai Chi“ am Strand vor Sonnenaufgang. Gleichzeitig kommen Fischerboote mit ihrem Fang zurück, und dann sieht man sie, die beliebten Fotomotive der „Thung-Chai-Fischer“ in ihren runden Bambuskörben. Der Naturhafen von Nha Trang ist ein fotografischer Traum.

Frühstück auf vietnamesisch
Und kurz danach herrscht auf den Märkten bereits reges Kommen und Gehen, es wird angeliefert, gehandelt und gefeilscht. Und wenn die Sonne sich glutrot aus dem Meer erhebt, ist es Zeit für ein typisch vietnamesisches Frühstück in einer der vielen Garküchen. Besonders lecker ist „Pho", die dampfende Reisnudelsuppe mit Basilikum und Koriander. Aber es gibt auch Baguette, ein Relikt aus der französischen Kolonialzeit dazu vietnamesischen Kaffee mit gesüßter Kondensmilch - wegen der Hitze auch auf Eis - einfach köstlich.

Drei Weltkulturerbe-Stätten
Knapp 400 Kilometer weiter nördlich, in Zentral-Vietnam, kann man alleine drei Weltkulturerbe-Stätten besuchen: die alte Kaiserstadt „Hue“ am „Parfüm“-Fluss, die mystischen Ruinen der „Cham-Tempel“ bei „My Son“ und das chinesisch geprägte Hafenstädtchen „Hol An“, einst einer der wichtigsten Seehäfen Südostasiens und ein Stück unzerstörter Geschichte in einem Land, in dem Kriege so viel vernichtet haben.

Ein kultureller Traum: Hanoi
Und dann Hanoi, die Hauptstadt, ganz im Norden mit dem Hoan Kiem-See und dem Schildkröten-Turm, dem Wasserpuppentheater, dem Literaturtempel, im Jahr 1070 zu Ehren von Konfuzius erbaut, der historischen Altstadt mit dem labyrinthischen Gewirr der Handwerksgassen, den breiten Boulevards, der Oper, Kathedrale und ockerfarbenen Kolonialvillen. Hanoi fasziniert mit einer Mischung aus alter, vietnamesischer Kultur und nostalgischem kolonialen Charme. Trotz lebhafter Geschäftigkeit wirkt die Millionenstadt entspannt und Welten entfernt von der Hektik Saigons oder anderer asiatischer Metropolen.

Das alles ist Vietnam und noch viel mehr. Elf Flugstunden, die es lohnen, denn jeden Vietnam-Urlauber erwartet eines der schönsten Länder dieser Erde. Und das Beschriebene ist nur ein Bruchteil davon. » Flüge Vietnam


 
Interessantes zu Fernreisen
· Fernreisen kombinieren


Angebote
· Flüge buchen
· Hotel buchen

· Mehr Artikel zum Thema Fernreisen
· News Suche

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Fernreisen:
Bora Bora - die Perle der Südsee


Artikel Bewertung
Durchschnittliche Punkte: 4
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit um diesen Artkiel zu bewerten:

Schlecht
Normal
Gut
Sehr Gut
Exzellent



Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Alle Rechte vorbehalten. Alle Marken sind eingetragene Warenzeichen des jeweiligen Herstellers, bzw. Lizenznehmers.
Interessantes im Web zum Thema Reisen Lastminute Flüge Kreuzfahrten Hotel Ferienwohnungen Mietwagen und mehr
Copyright 2000 - touristiklinks.de
Sitemap Sitemap I Sitemap II Sitemap III Urlaubserfahrungen
Webdesign Urlaubsempfehlungen Reiseangebote